COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Teulada-Moraira
Die drei für insgesamt 800.000 Euro gekauften Müll- und Reinigungsfahrzeuge der Gemeinde Teulada Moraira sind mittlerweile im Einsatz. Seit März 2018 waren Müllabfuhr und Strassenreinigung mit für 15.000 Euro pro Monat gemieteten Fahrzeugen durchgeführt, weil die alten der Gemeinde nicht mehr einsatzfähig waren. Deshalb beschloss die neue Rathausmehrheit die Anschaffung neuer Fahrzeuge, weil dies auf die Dauer günstiger sei.

Die Landes-Badminton-Liga hat der Club Bádminton Teulada mit einem halben Jahr Verspätung gewonnen. Als dieser Wettbewerb wegen Corona im Frühjahr unterbrochen wurde, fehlten den Teuladinos nur noch drei Punkte. Die fuhren sie Mitte Oktober in eigener Halle im nachgeholten Dreier-Spieltag gegen Xàtiva und Campello B ein.

Die Untersuchungen der Guardia Civil von Moraira und Jávea hatten wegen Kreditkartendiebstählen in Teulada Moraira und Benissa begonnen und endeten jetzt mit der Verhaftung von zwei Rumäninnen im Alter von 37 und 25 Jahren. Normaler Weise suchten sich die Diebinnen ausländische Senioren als Opfer aus, weil diese mit Anzeigen und Anrufen bei der Bank oft länger dauern. Durch vorherige "Überwachung" der Zielpersonen bei Einkäufen hatten sie zuvor die PIN-Nummern erhalten. Mit den gestohlenen Karten realisierte das Duo Käufe von mindestens 7.000 Euro und hoben erhebliche Summen in bar ab. Der Richter in Dénia zog die Pässe der angezeigten Frauen ein und liess sie unter der Auflage, sich am 1. und 15. jeden Monats zu melden wieder frei.

Der vor dreieinhalb Jahren in Teulada verhaftete Imam Hesham Faik Mohammed Shashaa, alias «Abu Adam», ist vom spanischen National-Gericht Audiencia Nacional vom Vorwurf der Förderung und Verbreitung des islamistischen Terrorismus in der Marina Alta und im Süden der Provinz Alicante freigesprochen worden. Die ihm vorgeworfene Indoktrinierung in Mezquitas oder religiösen Zentren in Teulada, Calp, Pedreguer oder Gata oder im Internet habe ihm nicht nachgewiesen werden können, so das Urteil, ebenso wenig die Anklage, dass er Entsendung junger Männer zum Yihad in den Nahen Osten gefördert habe, nach Syrien oder in den Irak.
Shashaa hatte dem entgegen gehalten, dass er 2011 nach Spanien gekommen, um gegen den Terrorismus zu kämpfen, weil er, anders als die meisten in Spanien wohnenden Imame, die dafür notwendige akademische Ausbildung habe, so die spanische Presse.
Trotz der zahlreichen Reisen des Angeklagten nach Pakistan konnte ein Zweck im Sinne des islamischen Radikalismus nicht nachgewiesen werden und noch weniger die Planung einer terroristischen Aktion. Ein grosser Teil der Anschuldigungen hatte Kauf und Finanzierung von Mezquitas in Spanien und anderen europäischen Ländern zum Inhalt, für die dem ausserdem auf grossem Fusse lebenden Abu Adam grosse Geldmittel zur Verfügung standen, zum grossen Teil vom kuwaitischen Religionsministerium.
Einer der Richter stellte fest, dass er mit dem Urteil nicht einverstanden ist, sondern den Imam aus Teulada der Förderung des islamistischen Terrors für schuldig halte.

Die neuen Anti-Covid-Massnahmen des Landes Valencia beinhalten eine Halbierung der Wochenmarkt-Stände in Moraira. In Teulada kann deren Zahl gleich bleiben, weil es nicht an dem dafür notwendigen Platz mangelt.

Die valencianische Gesundheitsverwaltung hat einen Covid-Ausbruch im Seniorenheim Ana María Espinós Llopis von Teulada bestätigt, das der Gemeinde gehört, aber privat verwaltet wird. Die Situation wird als "unter Kontrolle" bezeichnet. Alle Anwohner und Angestellten wurden getestet. Die Einrichtung wurde desinfiziert, die betroffenen Senioren und Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt.

Auf dem Campingplatz am Camino del Paellero von Teulada-Moraira, in der Urbanisation Entrepins, nahe bei der Küstenstrasse Moraira-Calpe, brach am Donnerstag Morgen, 5. November 2020, ein Feuer aus. Die Feuerwehren aus Benissa und Dénia brachten den Brand bald unter Kontrolle. Die Ursache lag im Generator in einer Küche des Campingplatzes. Niemand wurde verletzt.

Ein Dutzend Männer aus Nordafrika wurden am Samstag, 31. Oktober 2020, von der spanischen Küstenwache beim Ampolla-Strand von Teulada Moraira aufgegriffen. Sie waren, wie 80 Menschen zuvor in der zweiten Oktoberhälfte mit kleinen Booten an der Costa Blanca gelandet, darunter 13 in Benidorm und 15 in Altea und ebenfalls Teulada.





















Das Ayuntamiento von Teulada Moraira stellt für Verbesserungen am Kanalisationsnetz 400.000 Euro zur Verfügung. Das Geld, so die Stadt, sollte eigentlich aus einer Abgabe von Reihenhäuser-Neubauten für diesen Zweck zur Verfügung stehen, das jedoch in den vergangenen Jahren zum grossen Teil für andere Zwecke ausgegeben worden sei. Jetzt muss ein Kredit aufgenommen werden. Die neue Ortsspitze hat eigener Auskunft zufolge die Kanalisation zu einer ihrer Prioritäten erhoben.

Das Ayuntamiento von Teulada Moraira stellt den Kindern der städtischen Sport- und Musikschulen einen Minibus als Transportmittel zur Verfügung. Zwischen 17 und 20.30 Uhr verkehrt der neue Minibus drei Mal zwischen Moraira (Busstation Espai Senieta) und dem Sportzentrum und dem Musikkonservatorium in Teulada.

Der seit vor fast vier Jahren in seinem Chalet in Teulada unter dem Verdacht der Förderung des islamischen Terrorismus verhaftete Imam Abu Adam (Hesham Shashaa) steht in Madrid vor der Audiencia Nacional vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft fordert neun Jahre Haft für den Mann, der sich als Kämpfer für Frieden und Verständnis darstellt und angab, entgegen den Vorwürfen der Polizei junge Menschen vom Weg des islamischen Extremismus abgebracht und sich um die Integration von Rückkehrern aus Kampfgebieten im Nahen Osten verdient gemacht zu haben.
Der älteste Sohn von 26 Kindern des Imam (von 4 Frauen) sagte jetzt laut spanischer Presse vor Gericht aus, dass sein Vater ihn noch als Minderjährigen 2011 nach Pakistan gebracht habe, damit er in Afghanistan an terroristischen Anschlägen im Rahmen des "Yihad" teilnehme. Dabei sei er sogar gefoltert und misshandelt worden. Ausserdem bestätigte der Erstgeborene, der vor den Bedrohungen durch das Umfeld seines Vaters um Schutz bat, die Vorwürfe gegen seinen Vater, dem die Suche nach und Indoktrinierung von künftigen islamistischen Kämpfern im Internet und in Mezquitas vorgeworfen wird.
Die Anwältin der Verteidigung brachte die Sprache auf die Forderung des Kronzeugen der Anklage, dass er noch vor Kurzem von seiner Familie eine Million Euro gefordert habe, um nicht gegen seinen Vater auszusagen. Die Antwort: "Ich sagte meiner Familie, dass ich Gerechtigkeit will für das Schaden, den sie mir angetan hat, und meiner Schwester habe ich gesagt, dass mein Vater dies bezahlen und Gerechtigkeit erteilt werden soll". Imam und Präsident der Mezquita von Calpe sagten aus, dass der Angeklagte 2011 sich dort bei Vorträgen gegen den yihadistischen Terrorismus ausgesprochen habe und zu keiner Zeit Anstalten gemacht habe, die Calper Mezquita kontrollieren zu wollen.
Abu Adam war 2011 aus Deutschland nach Spanien gekommen, zunächst nach Benissa, bevor er 2014 in Teulada für 400.000 Euro ein Haus für einen Teil seiner grossen Familie kaufte. In den Mezquitas von Teulada, Calp, Altea, Pedreguer, Gata de Gorgos, Almoradí und San Vicente del Raspeig habe er sich, so die Staatsanwaltschaft, als "wichtiger Imam" vorgestellt und das Programm der Radikalisierung betrieben. Adam verneinte vor Gericht die Vorwürfe und gab an, im Internet und in den Mezquitas gegen den Terrorismus gesprochen zu haben, mit dem Ziel, eine Wiederholung des Terroranschlages vom 11. März 2004 in Madrid zu verhindern.

Das Rathaus von Teulada Moraira hat den für 260.000 Euro gekauften ersten von drei neuen Müll-Lkw vorgestellt. Die Provinz Alicante subventionierte die Anschaffung zu 40 %. Bis Jahresende sollen zwei weitere Müllwagen für 500.000 Euro in Dienst gehen. Die Stadt hatte die Privatisierung der Müllabfuhr und Strassenreinigung rückgängig gemacht und die Erneuerung der Flotte auf Kosten des Stadthaushaltes angekündigt. Das komme den Gebührenzahler billiger.

Das Rathaus von Teulada Moraira vergibt Bürgertermine jetzt auch über das städtische Portal https://teuladamoraira.sedelectronica.es/citaprevia
Man erhält seinen Termin in 24 Stunden.
Allerdings können die Bürger auch ohne Termin ins Rathaus (9-14 Uhr) oder die Zweigstelle Moraira (9-12 Uhr) kommen.
Wer über eine "firma digital" verfügt, der kann zahlreiche Verwaltungsvorgänge direkt über die Webseite der Gemeinde erledigen.

Das Rathaus von Teulada Moraira stattet für mehr als 30.000 Euro die Ortspolizisten mit neuen Uniformen aus. Künftig verfügen alle policías locales über kugelsicheren Westen, womit eine alte Forderung des Kollektivs erfüllt wird.

Das Ayuntamiento de Teulada Moraira hat sechs neue Beamte für die Policía Local vorgestellt. Sie sollen nicht zuletzt die Überwachung von Märkten und Schulen verstärken und den zuletzt intensivierten Personalmangel bei der Polizei beheben.

Das von einer Koalition aus Compromís und PSOE geführte Stadtparlament von Teulada Moraira hat in seiner September-Sitzung das Baugebiet PAI "Pineda del Molinet" beim Stadtkern von Moraira verabschiedet, "verabschieden müssen". Dies bedeute, so kommentiert das von der valencianistischen Bürgermeisterin Rosa Vila geführte Rathaus, das "Verpassen des letzten ökonomisch tragbaren und sozialen Umweltschutz-Zuges" in Moraira. Und vergab unter der Überschrift "Die Partido Popular hat Teulada Moraira verkauft" die Verantwortung: Die PP habe 1995 das Bebauungsverbot des Flächennutzungsplanes für die Zone aufgehoben und 2002 unter José Ciscar mit den Besitzern eine Vereinbarung über den Bau von 140 Wohnungen getroffen und 2004 den Bau von Reihenhäusern erlaubt.
Den Vorschlag und die Gelegenheit, das Pinienwäldchen für erschwinglichen Preis zu kaufen habe die PP 2016 abgelehnt. Dann reichte eine Baufirma ein Projekt ein, und die neue Rathausführung habe nur noch eine Minderung der Bebauung um ein Drittel aushandeln können, denn bei Nichtgenehmigung habe eine Strafe von 19 Millionen Euro gedroht.

Auf drei Dutzend Grundstücken ist bisher der Mandelschädling "Feuerbakterie" (Xylella Fastidiosa) registriert worden. In einem Radius von 50 Metern um jeden infizierten Baum (bisher 100 m) müssen Massnahmen getroffen werden. Das wurde bei einem Vortrag des Landes-Agrarministeriums im Rathaus von Teulada Moraira bekannt gegeben, der neben den Mitarbeitern der zuständigen Landes-Firma von "Vertretern der Ayuntamientos von Lliber, Gata, Senija, Benissa, Xaló und Poble Nou de Benitatxell besucht" wurde...
Kurz angemerkt:
...offenbar in nicht allzu beeindruckender Zahl, nach dem Foto des Ayuntamiento von Teulada zu urteilen...
-cgb-























Den ersten "rebrote" in der zweiten Welle, das Auftreten mehrerer Fälle von Covid an einer Stelle, meldete die Internet-Zeitung "Marina Plaza" am 26. September 2020 aus Teulada Moraira. 4 Angesteckte wurden gezählt, andere Quellen konkretisierten diese auf ein Restaurant in Moraira. Weitere "focos" wurden fast gleichzeitig in Dénia, Ondara, Calp und Gata ausgemacht, womit deren Anzahl für die Monate August und September auf über 30 anstieg, mehr als zwei Drittel davon in der Kreishauptstadt Dénia.

Die Gemeinde Teulada Moraira hat von der Diputación de Alicante eine Subvention von 1.600 Euro für die Sterilisation von wild lebenden Katzen erhalten. Diese wird laut Rathaus bis Ende Oktober nach der soften Methode "Fangen-Sterilisieren-Freilassen" durchgeführt. Langfristig soll dies zu einer Verminderung der Katzenbevölkerung führen. Alle sterilisierten Katzen werden zudem registriert und von Parasiten befreit.

An den vom Tourismusamt der Gemeinde je zur Hälfte in Teulada und in Moraira organisierten 20 geführten Spaziergängen, drei davon in Englisch/Französisch, nahmen in den Sommermonaten 380 Personen teil.

Die Stadt Teulada-Moraira erhält von der Provinz Alicante 115.000 Euro für soziale Ausgaben. 45.000 Euro werden für die Milderung der wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Covid-Pandemie verwandt. 70.000 kommen aus dem Topf der Diputación Provincial für Kommunen unter 20.000 Einwohner für die ambulante Unterstützung bedürftiger Familien.

Seit 20 Jahren kommt das Küstenökologische Institut nach Moraira und nimmt mehrere Proben von den verschiedenen Seegraswiesen, um deren Zustand zu untersuchen. Die Gemeinde stellte auch in diesem Jahr das notwendige Boot zur Verfügung, damit vor den Stränden von El Portet, Ampolla und Platgetes getaucht werden konnte. Allein die Präsenz der Posidonia ist ein Indikator für eine gute Wasserqualität.

Einen sogenannten "macrobotellón" musste Ende August am Strand von El Portet von Moraira die Polizei von Teulada Moraira auflösen. Ein Anwohner hatte die Gesetzeshüter gerufen, die ihren Augen kaum trauen konnten, als sie dieser massiven Verletzung der Corona-Verhaltensregeln durch rund hundert trinkende und feiernde Jugendliche gewahr wurde. Zum Glück liess sich die Veranstaltung problemlos auflösen.

Das Ayuntamiento von Teulada Moraira hat sich besorgt über die möglichen Auswirkungen des geplanten Meeresschutzgebietes Marina Alta (ZEC) auf den nautischen Tourismus und die Fischerei ausgesprochen. In Treffen mit den betroffenen Sektoren will das Rathaus die Formulierung von Änderungsanträgen für das Projekt vorbereiten. Mariner Umweltschutz ja, sagt die Stadt, aber die betroffenen Kollektive und Verwaltungen müssen angehört und ihre Bedenken ernst genommen werden, bevor das Projekt verabschiedet werde.

Strandretter der Firma SVS aus Moraira und Benitachell mussten am Samstag, 29. August 2020, einen jungen Schwimmer retten, der vor der unbewachten Bucht Llebeig an der Steilküste zwischen den beiden Orten in grosse Schwierigkeiten geraten war. Zwei Meter hohe Wellen drohten, den Mann, der sich bereits übergeben musste, auf die spitzen Felsen zu werfen, als die beiden Rettungsboote eintrafen. Von Benitachells Moraig-Strand wurde der Gerettete zum Krankenhaus gebracht.





















Die Roten Badeverbots-Flaggen wurden am Freitag, 28. August 2020, an den Stränden von Benissa und Moraira wegen mehrerer grosser Quallenbänke der unangenehmen "pelagia noctiluca" aufgezogen. Die Strandwächter mussten zwischen La Fustera und El Portet zig Badegäste mit Quallenverbrennungen behandeln.

Für das betreute Wohnen von Menschen mit mentalen Problemen in Dénia hat der "Teulada-Moraira Lions Club" eine Spende von 3.500 Euro gemacht.

Die Zeitung "Marina Plaza" hat berichtet, dass die Ortspolizei von Teulada Moraira am vorletzten August-Wochenende 2020 in den frühen Morgenstunden insgesamt 7 Privatfeste aufgelöst und die Gastgeber identifiziert habe. Ausserdem wurden 15 Personen wegen verbotenen "botellones" angezeigt, Alkohol-Trinken in Gruppen unter freiem Himmel. Diese Zusammenkünfte seien für den rasanten Anstieg der Covid-Ansteckungen in den letzten Wochen in der Marina Alta verantwortlich. Drei Menschen wurden wegen Nichttragens des Mundschutzes angezeigt, einer von ihnen habe geantwortet: "Ich bin halt kein Schaf wie die anderen".

Vor dem Anmeldeschluss "ausverkauft" waren die drei geführten Wanderungen, die das Rathaus von Teulada Moraira im Juli und August in das Umland angeboten hat.

Die Mitgliedschaft der Gemeinde Teulada Moraira im Circuito Cultural Valenciano hat im August der Stadtrat beschlossen. Die jährlichen Kosten der Stadt für diese Schiene der "Förderung von Musik, Theater und Kino in der Comunidad Valenciana" werden mit 7.500 Euro beziffert.

Die bisher von einer Privatfirma durchgeführte Einsammlung und Weiterleitung zum Recycling des Altpapiers und Kartons aus den blauen Containern im Gemeindegebiet von Teulada Moraira wird künftig die städtische Firma Teumo Serveis durchführen. Das beschloss die Gemeindevertretung.

Der Stadtrat von Teulada Moraira hat beschlossen, dass die kommunale Immobiliensteuer auch auf Raten bezahlt werden kann. Dabei fallen keinerlei Zinsen an, so die Gemeinde. Der Antrag muss im Rathaus gestellt werden.

Der Stadtrat von Teulada Moraira hat den Vertrag mit der Firma "Orthem" für den Bau eines "soziokulturellen" Gebäudes an der Stelle des ehemaligen Freibades aufgelöst. Die Arbeiten stoppten Anfang März, die Firma kam einer Wiederaufnahmeanordnung der Stadt auch nach Ende des Alarmzustandes nicht nach. Wenn es keinen Einspruch gibt, kann Ablauf einer Frist neu ausgeschrieben werden, ein Prozess, der auf jeden Fall mehrere Monate dauert. Auch von dem gescheiterten Freibad-Neubauprojekt im Sportzentrum, bei dem das Rathaus offenbar über den Tisch gezogen wurde und das seit zwei Jahren still steht, gibt es keine Neuigkeiten.

Ein Grundstücksbesitzer in der Nähe des Strandes von Moraira-El Portet hat der Gemeinde ein Grundstück zwischen den Strassen Puerto Espindola und Puerto Espasante als Parkplatz für die Strandbesucher zur Verfügung gestellt. Das Rathaus hat die Parzelle für diesen Zweck hergerichtet. Der frühere Parkplatz beim Strand war vom überregionalen Wasserwirtschaftsamt im vergangenen Jahr auf Dauer gesperrt worden, weil bei Starkregen dort Überschwemmungsgefahr herrscht.

Anm. der Redaktion:
In Zeiten akurater und zeitiger Wetterwarnungen ein echter Anachronismus, der zeigt wie öffentliche Verwaltung dem gesunden Menschenverstand im Weg stehen kann: Wegen zehn, vielleicht zwanzig, Tagen jeweils tagelang zuvor vorhersagbarer starker Regenfälle im Jahr wird in wichtiger Parkplatz direkt beim Strand 365 Tage pro Jahr gesperrt.
-cgb-























Mit Hilfe von zwei Hubschraubern und Feuerwehreinheiten am Boden wurde Ende Juli 2020 ein Brand beim Camí Vell de Teulada, in der Nähe des Tossal Gros von Teulada schnell gelöscht. Lediglich 3.000 Quadratmeter waren betroffen.

Am letzten Julli-Wochenende 2020 landeten an den Küsten der Provinz Alicante 80 Flüchtlinge aus Afrika in 6 Booten, eines davon in der Bucht El Portet von Moraira. Von den 12 algerischen Insassen dieses Bootes wurde einer positiv auf das Corona-Virus getestet. Deshalb mussten die vier Ortspolizisten, die sich um diese illegalen Immigranten kümmerten, die Quarantäne antreten. Die 80 an der Costa Blanca aufgegriffenen Flüchtlinge wurden ins Feldlazarett beim Hospital General in Alicante gebracht, wo die Polizei einen Fluchtversuch vereitelte, wie die spanische Presse berichtete.

Das Liegenlassen der gemeinhin als "Algen" bezeichneten Überreste von angeschwemmtem Seegras soll die Erosion am kleinen Platgetes-Strand von Moraira stoppen oder zumindest bremsen, jetzt auch in der Sommersaison. Badegäste hatten sich -auch in WOCHENPOST und costa-info.de- darüber beschwert, dass der Zustand der beiden Strände Platgetes und Ampolla so steinig wie seit Jahrzehnten nicht ist. Die Januar- und andere Stürme hatten offenbar ganze Arbeit geleistet, da half auch nicht, dass die Stadt nach dem Winter das Seegras länger als üblich zum Schutz des Sandes hatte liegen lassen.

Von einem der besten Musik-Konservatorien der USA, dem Curtis Institute of Musica von Philadelphia, ist mit Silke Ribes eine ehemalige Schülerin des Conservatori Professional de Música von Teulada angenommen worden. Die in Beethoven, Prokofiev, Liszt und Rachmaninov spezialisierte Musikerin wird in dem Curtis-Orchester das Piano spielen.

Mit direkten Ansagen in mehreren Sprachen und aussagefähigen Bildern will das Rathaus von Teulada-Moraira auf Plakaten und im Internet seine Bürger auf ihren Beitrag für ein sauberes Gemeindebild hinweisen. "Es stört dich, dass die Strassen schmutzig sind? - Der Verantwortliche bist du" ist eine davon. Die Stadt weist auf die Hausabholung von Sperrmüll hin.
Termine: 965744 800 oder 900 504237

Kurz angemerkt:
Das ist ein mindestens zweischneidiger Satz, weil ihn neben den vielleicht 2, 3 oder 4 % Müllschweinen, denen er wahrscheinlich mehrheitlich am Allerwertesten vorbei geht, auch die grosse Mehrheit ordentlicher Müllentsorger zu lesen bekommt. Der eine oder andere könnte auf die Idee kommen, ihn neben dem immer berechtigten Schuss auf Müllschweine, welche die Gemeindschaft belasten, folgendermassen zu interpretieren: verantwortlich, weil Stadtregenten gewählt, die das Problem offenbar nicht in den Griff bekommen und das Erscheinungsbild der Gemeinde -mehr als früher?- von der schmuddeligen Minderheit bestimmen lassen. Das legt der etwas verzweifelt konnotierte Satz nahe sowie -natürlich subjektive- Bürger-Wahrnehmungen wie im Leserbrief auf Seite 3 dokumentiert. Muss der Ansatz Überwachungskameras aus La Nucía den Weg weisen, den vor zwei Jahren der damalige PP-Bürgermeister von Teulada-Moraira als illegal bezeichnete?
-Carl-Georg Boge, Hsg. WOCHENPOST und costa-info.de-


Weil die durch Covid vorgegebene Höchstzahl an Besuchern erreicht war, mussten die Rathäuser von Teulada-Moraira und Benissa am Sonntag Mittag, 12. Juli 2020, die Strände El Portet (Foto) und La Fustera für weitere Sonnenanbeter schliessen. Hernach konnten, so wie es die nationalen spanischen Medien auch aus Jávea und Dénia berichteten, nur noch frei werdende Strandplätze von zum Teil in Schlange wartenden Touristen wieder besetzt werden.

Bis Ende August werden an den drei Stränden von Teulada-Moraira (El Portet, L´Ampolla, Platgetes) die zu gehenden Zu- und Abwege mit Pfeilen aufgemalt sein und ein Dutzend Strand-Helfer den Besuchern die Wege weisen, die Regeln erläutern und vor allem auf die Abstände zwischen den Strandbesuchern achten. Schilder weisen auf die weiteren Corona-bedingten Regeln hin.

Kurz angemerkt:
Von dem für verwöhnte Badegäste beklagenswerten Zustand des Wasser-Zugangs an den ehemaligen Sand-Stränden Ampolla und Platgetes war jedoch bei der Vorstellung der Covid-Massnahmen nicht die Rede. Der Gang ins Wasser ist durch den starken Sandverlust aufgrund der Winterstürme jeweils steinig, wie er es seit Jahrzehnten nicht war, wie Leserin Gila Kwiatkowski entsetzt beschreibt (S. 2/3) und ich aus eigener Anschauung bestätigen kann.
Carl-Georg Boge


Das Land Valencia will die Bahnsteige in Teulada, Calpe, Benissa, Gata de Gorgos und Dénia sowie 8 weiteren Haltestellen auf die künftigen Tranvía-Züge einrichten, mit denen die Bahnlinie Benidorm-Dénia nach der jahrelangen im übernächsten Jahr wieder an den Start zu gehen gedenkt. Insgesamt kostet dieser Teil der Modernisierung der Bahnlinie die Generalitat mehr als elf Millionen Euro.

In Teulada-Moraira hat die bis 22. Juli gehende Antragsfrist für städtische Beihilfen für Autónomos und kleine Geschäfte begonnen, die durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind.
Infos unter: 96 649 16 09 oder: correo adl@teuladamoraira.org
und auf der Webseite: http://www.teuladamoraira.com.es/ayttm/web_php/index.php?contenido=subapartados_woden&id_boto=4371






















Das öffentliche Gesundheitszentrum von Moraira ist wieder geöffnet, montags, mittwochs und freitags von 8 bis 20 Uhr. Termine unter: Tel. 965 739 080
Notfälle werden im Centro de Salud von Teulada rund um die Uhr behandelt. Der 24 Juni ist ein Feiertag.

Investitionen von 300.000 Euro in Verbesserungen für das Wassernetz hat das Trinkwasser-Konsortium de Aguas de Teulada und Benitatxell angekündigt. Die beiden Rathäuser können das Geld im Verhältnis von zwei zu einem Drittel für Massnahmen in ihrem Beritt verwenden. In diesem Verteilschlüssel sind die Zahl der Abonennten, der Leitungskilometer und spezifische Bedürfnisse der beiden Kommunen berücksichtigt.

Mit einer neuen Infokampagne und Schildern vor allem an Plätzen und Grünzonen will das Rathaus von Teulada Moraira die Hundehalter an ihre Pflicht erinnern, die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner zu entsorgen. Die Strafen betragen bis zu 300 Euro, wenn die Beschwörung des Bürgersinnes nicht reicht.

Die Wochenmärkte von Teulada (mittwochs) und Moraira (freitags) finden mit allen Ständen statt. Um die Gesundheitsauflagen zu erfüllen, reduzieren diese ihre Fläche um ein Viertel. Die Kontrolle der Besucherzahl bleibt bestehen, ebenso die Ausgabe von Desinfektionsmitteln am Eingang und die Distanzpflicht zwischen Besuchern und Ausstellern.

Tausende Quallen säumten in der zweiten Juni-Woche die Bucht und den Strand von Moraira-El Portet. Es handelt sich um die besonders unangenehme Art "pelagia notiluca". In den letzten Jahren hat es an den Stränden der Marina Alta öfters Quallenvorkommen bereits im Juni gegeben, aber dies lässt keine automatischen Rückschlüsse auf besonders starke Quallenplagen im Spätsommer zu. Allgemein gelten höhere Wassertemperaturen, die Verminderung ihrer natürlichen Feinde (wie Meeresschildkröte) und vermehrtes Aufkommen von Düngemitteln als Faktoren, die ein stärkeres Quallenvorkommen begünstigen.

Das Sozialamt von Teulada Moraira hat seine Nahrungsmittelhilfen während der ersten zweieinhalb Monate des Alarmzustandes gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum auf 80.000 Euro für 250 Familien verdoppelt. Ende April verabschiedete das Ayuntamiento einen Nachtragshaushalt von 300.000 Euro für soziale Nothilfen. Derzeit werden mit Hausbesuchen Anträge auf Beihilfe für Wasser, Gas, Strom und Miete geprüft. Fast 200 Familien wurden in der Beantragung von Mietbeihilfen beim Land Valencia beraten.
Info: 965741001- serviciossociales@teuladamoraira.org


Das Rathaus von Teulada Moraira hat die drei für die nächsten sechs Monate geplanten Kunsthandwerksmärkte abgesagt: im Sommer beim Stadtwald von Moraira, im Herbst beim Club Náutico sowie ein Markt zu Weihnachten. Das Rathaus gibt an, die "Ablehnung der Bürger noch vor der Vorstellung der konkreten Projekte" bemerkt und dann auf die hernach wortreich gelobten Veranstaltungen verzichtet zu haben.
Über das Wie und Warum der Ablehnung durch "die Bürger" verliert die Stadtspitze von Teulada Moraira kein Wort, wohl aber über die kommerziellen und unterhalterischen Segnungen der abgesagten Kunsthandwerksmärkte, die laut Tourismus-Stadtrat Adrián Ruiz "mit Sicherheit ein Erfolg" gewesen wären. Eigenlob Ruiz: "Wenn man schon früher auf die Menschen gehört hätte, wären vielleicht viele Dinge besser gelaufen".

Morgens um 6.30 Uhr überraschte eine Spezialeinheit der Guardia Civil in der Altstadtstrasse Calvo Sotelo von Teulada einen Mann im Schlaf, der seit einer Weile wegen des Verdachts auf Drogenhandel überwacht wurde. Die anschliessende Hausdurchsuchung fand mit Spürhunden statt, so die spanische Zeitung "Información".

Die Hauptgeschäftsstrasse von Moraira, C/ Doctor Calatayud, ist von Anfang Juni bis Mitte Oktober täglich von 15 bis 7 Uhr morgens für den Autoverkehr versperrt. Wer sich nicht daran halte, so das Ayuntamiento, bekomme eine Strafe ("wird gebüsst") und den Wagen abgeschleppt. Be- und Entladen ist von 7 bis 13 Uhr gestattet, ausser samstags, sonn- und feiertags.


















An der Hauptstrasse CV-743 von Moraira nach Teulada hat das Ayuntamiento Ende Mai mit der Aufstellung von 30 Laternen von je neun Metern Höhe für insgesamt 47.000 Euro vom Ortszentrum bis zur Calle Pintor Durero begonnen. Je nach Zone werden unterschiedlich starke LED-Sparlampen instalaliert. Die Arbeitszeit soll drei Monate betragen.

Die Gemeinde Teulada Moraira hat beim Land Valencia eine Subvention für den energieeinsparenden Umbau des Rathauses beantragt, vor allem an Fassaden und Flachdächern, die sich während der starken Regenfälle im vergangenen Jahr als zum Teil undicht herausgestellt hatten. Die Gesamtkosten werden mit einer halben Million Euro angegeben.

Weiter