COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Dénia
Die offizielle Zahl der Corona-Ansteckungen hat sich in nur zehn Tagen in der Marina Alta verdoppelt, in Dénia sogar verfünffacht. Das lange Feiertags-Wochenende zwischen dem 9. und dem 12. Oktober mit zahlreichen Touristen und familiären und sozialen Treffen wird dafür verantwortlich gemacht.
5 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Die Stadt Dénia hat sich mit der Baufirma "Mongomar" auf die Zahlung einer in mehreren Raten Entschädigung von 2,5 Millionen Euro für Bebauungsrechte im stadtnahen Bereich von Las Marinas geeinigt, die auf Grund städtischer Bebauungspolitik nicht genutzt werden konnten. Die Firma hatte sich diese Summe vor Gericht gegen die Stadt erstritten und sich jetzt auf den Zahlungsmodus geeinigt. Das Finanzamt der Stadt will beim spanischen Finanzministerium einen fast zinslosen Kredit über 1,5 Mio Euro für diesen Zweck beantragen und die erste Million aus dem Jahreshaushalt 2021 bestreiten.
Meldung kommentieren

Unter den Tourismus-Städten im Bundesland Valencia erlitt Dénia im Sommer 2020 die geringsten Einbussen, in Spanien erging es in puncto Rückgänge nur fünf Kommunen besser. Dénia verlor nur einen von zehn Touristen. Der sehr starke Rückgang bei den internationalen Gästen wurde also durch starke Zuwächse bei den nationalen Touristen fast kompensiert.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Zum Ende des Sommers deutete die Stadt Dénia die Möglichkeit an, Verleihfirmen von Jetskis die Genehmigung zu entziehen, wenn sie die illegale Annäherung ihrer "Wassermotorräder" an die Küste nicht zu verhindern wisse. Das war das Ergebnis eines Treffens von Fischern, Umweltschützern und der zuständigen Stadträtin. "Zu oft" sei im Sommer die 200-Meter-Schutzzone verletzt worden, wo es keine Bojen gebe.
Kurz angemerkt:
Nach einer Saison mit zu vielen Verstössen gegen ein durchaus nicht neues Reglement also mögliche Konsequenzen ankündigen? Ein Dreiviertel Jahr vor Beginn der nächsten Saison also? Mit Verlaub, aber das klingt ziemlich nach Papiertiger...
-cgb-

Meldung kommentieren

Die Policía Nacional von Dénia hat auf dem Markt zwei Verkäufer von Billigkopien teurer Markenprodukte verhaftet. Die Ordnungshüter hatten einen Tipp aus der Bevölkerung gekommen und waren der Schwarzhändler bald habhaft geworden.
Meldung kommentieren

Vier Personen verletzten sich am Montag, 12. Oktober 2020, in einer Urbanisation von Dénia, als ein Geländer nachgab und die zwei Erwachsenen und zwei Kinder aus einem ersten Stock hinabstürzten. Die beiden 50-jährigen Erwachsenen und ein 14-Jähriger verletzten sich schwer, ein Elfjähriger leicht. Alle wurden ins Kreiskrankenhaus gebracht.
Meldung kommentieren

Mit Hilfe eines Hubschraubers wurde am Freitag, 9. Oktober 2020, vom Gipfel des Montgó eine 45-jährige Wandererin gerettet. Sie hatte sich bei einem Sturz Verletzungen am Kopf zugezogen.
Meldung kommentieren

Zum dritten Mal wurde im Oktober 2020 der Besitzer eines Hauses am Montgó in Dénia Opfer von Hausbesetzern. Er hatte diesmal Glück, so die Zeitung "Las Provincias": Zwei Ortspolizisten gelang durch "Vermittlung mit beiden Seiten", dass die drei Erwachsenen und die beiden Kinder das fremde Haus binnen 24 Stunden wieder räumten. Der Mann aus Dénia hatte die Immobilie vor einem Jahr gekauft, um sie zu reformieren. "Das Haus war damals in keinem Zustand, aber nach der ersten Besetzung noch viel weniger. Die hatten alles mitgenommen, sogar die Fenster; und die Kupferleitungen wurde herausgerissen. Ich werde wohl von null anfangen, neu bauen. Jetzt muss ich viel mehr Geld und Zeit hineinstecken", zitiert die Zeitung den Mann.
4 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Rund 600 Unterschriften verzeichnete Ende September binnen 48 Stunden eine Internet-Petition an das Rathaus von Dénia gegen die dauerhafte Fussläufigkeit der Hauptgeschäftsstrasse Marqués de Campo. Sie wurden vor allem von Geschäftsleuten, Gastronomen, Anwohnern und Standbesitzern in der Markthalle unter der Kritik "sie spielt mit der Existenz vieler Familien" betrieben. Im Juli hatte eine analoge Aktion rund tausend Unterschriften für die Rückkehr zur Fussläufigkeit nur an Wochenenden und (vor) Feiertagen gebracht.
3 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Die Polizei hat in Dénia einen 36-jährigen Spanier unter dem Vorwurf verhaftet, in zahlreichen Fällen Schulden durch Drohungen, "Internet-Stalking" und physische Angriffe einzutreiben versucht zu haben. Der Beschuldigte ist ein bekannter Kampfsportler. Ein Opfer wurde im Krankenhaus behandelt. Der Schuldeneintreiber wurde dem Richter überstellt.














1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Zurück Weiter