COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benissa
Bei den Ortsfiestas von Benissa hat eine Kuh einer unaufmerksamen 50-jährigen Besucherin ein Ohr aufgeschlitzt und Verletzungen im Gesicht sowie Blaue Flecken am Körper zugefügt. Dabei verfügte das Horn den Hals der Lateinamerikanerin nur knapp.
Meldung kommentieren

Mit der Anschaffung einer in beiden Becken versenkbaren Hebebühne für Behindertenstühle für 20.000 Euro erfüllt das Hallenbad von Benissa die Vorgaben für die Betreuung von Personen mit "movilidad reducida". In der "Piscina Cubierta" gibt es ein grosses Angebot von Physiotherapie, Physiopediatrie und Therapeutischem Schwimmen.
Meldung kommentieren

Jetzt hat auch das Rathaus von Benissa vor den gefährlichen Quallen der Sorte "Portugiesische Galeere" gewarnt, die seit ein paar Tagen an den Stränden weiter im Süden der Provinz Alicante für Furore gesorgt haben. Ein Exemplar (siehe Foto) wurde am Strand von La Fustera gesichtet, so das Ayuntamiento.
Auch Altea warnte vor der gefährlichen Qualle an seinen Stränden und verbot vermittels der Roten Flagge "bis auf Weiteres" das Baden.
Meldung kommentieren

Der Stadtrat von Benissa soll im April auf Antrag der Partei "Compromís" ein Verbot Zirkus und andere Spektakel mit wilden Tieren verbieten. Im zuständigen Ausschuss stimmten alle Parteien dem Antrag zu und Reiniciem enthielt sich. Dressur- und andere Zirkus-Übungen mit Tieren aus der Wildnis seien artfremd und unnatürlich. Es sei zwar schon lange kein Zirkus mehr in Benissa gewesen, das könne sich jedoch ändern, wenn man die zunehmende Zahl von sommerlichen Zirkusbesuchen in Nachbargemeinden wie Calpe, Moraira oder Dénia bedenke.
Mittlerweile haben etliche Länder und Städte die Präsenz von Zirkussen mit Tieren verboten oder eingeschränkt, wodurch diese Einnahmezuwächse von 25 % erzielt haben, so Compromís. Der angesehenste Zirkus der Welt, der kanadische "Cirque du Soleil" kommt ebenso ohne aus wie die valencianische Zirkusgesellschaft "Gran Fele".

Kurz angemerkt:
Prinzipiell eine gute Idee. Allerdings, und daher vielleicht die Enthaltung von Reiniciem? Über Spektakel mit gehörnten Tieren anlässlich zum Beispiel der Orts- und der Sommerfiestas auch in Benissa sagt der Antrag nichts aus. Wer hier den von der seit 15 Monaten regierenden neuen Benissaner Koalition angekündigten Modernitätsschub und Kulturwandel vermutet oder erwartet hatte, sah seine Hoffnungen für die jetzt laufenden Fiestas Patronales getrogen: kein Anstoss, keine öffentliche Debatte, nichts in dieser Richtung...
-cgb-

Meldung kommentieren

Auf fast hundert Metern hat am Freitag, 20. April 2018, ein am Nachmittag von der Fahrbahn abgekommener Lkw die Mittelleitplanke auf de Autobahn zwischen Gata und Benissa zerlegt. Der Fahrer hatte Glück, blieb unverletzt, obwohl die Leitplanke das Führerhaus durchstiess und dann den Sprittank. Deswegen musste eine Spur einen bis zum Abend gesperrt werden und gestalteten sich die Aufräumarbeiten kompliziert.
Meldung kommentieren

Das Ayuntamiento de Benissa will die hundert Jahre alte Eisenbahnbrücke "del Quisi" auf Schienenweg nach Calpe zum geschützten lokalen Kulturgut (Bien de Relevancia Local, BRL) erklären lassen. Darin ist sich die Regierungskoalition mit der Oppositionspartei PP einige. Damit reagiert die Stadt auf die Ankündigung des Landes Valencia, die Brücke durch eine neue ersetzen zu lassen, wobei sowohl Bauart, Typ und Materialien erhalten bleiben sollen. Das Ayuntamiento hat Einsicht in das Projekt verlangt, um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben und rechtzeitig Einfluss nehmen zu können. Valencia hat die notwendige Ersetzung der Brücke damit begründet, dass die alte Brücke die neuen Diesel-/Elektrozüge nicht mehr gefahrlos werde tragen können.
Meldung kommentieren

Eine Verbesserung der öffentlichen Toiletten am Fustera-Strand von Benissa soll die neue 2-Jahres-Konzession für die Strandbar und die Kajak/SurfVermietung bringen, die verlängerbar um 2 weitere Jahre sein wird. Ein entsprechendes Angebot durch eine Bewerbungsfirma, so das Ayuntamiento, soll bei der Vergabe besonders positiv bewertet werden.
Meldung kommentieren

Nach drei Stunden gelöscht war mit Hilfe von Kräften aus der Luft und am Boden ein Buschbrand im Ortsteil Benimarraig von Benissa Anfang des Monats April. 4.000 Quadratmeter Geländes waren betroffen. Die Löscharbeiten wurden durch den starken Wind behindert. Es musste vor allem das Übergreifen auf ein nahe gelegenes Waldgebiet mit einem Wohnhaus verhindert werden, was gelang.
Meldung kommentieren

Das Ayuntamiento von Benissa will bei den jetzt beginnenden Patronatsfeiern Purísima Xiqueta stärker auf die Regeln eines guten Zusammenlebens achten, nachdem es im vergangenen Jahr etliche Klagen über Ruhestörung gegeben hatte. Die Fest-Vereinigungen müssen ihre Feierlokale im Rathaus anmelden, in denen der jungen Leute unter 18 darf kein Alkohol gelagert werden, diesen würde die Polizei beschlagnahmen, so Vizebürgermeister Manolo Juan. Ausserdem müsse die Musik ab 2.30 Uhr leise gestellt werden, und auf den Bürgersteigen vor den Festlokalen (2017 waren es 15) muss morgens um 8 wieder Ordnung herrschen.
Das Fiesta Programm finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
Meldung kommentieren

Ein Autobus ohne Passagiere fing am Freitag Mittag, 6. April 2018, auf der Autobahn AP-7 von Benissa Feuer. Der Fahrer konnte das Fahrzeug rechtzeitig an den Rand fahren und verlassen. Die Fahrbahn Richtung Valencia musste gesperrt werden, die Feuerwehren aus Benissa und Benidorm löschten den Brand.
Meldung kommentieren

Zurück Weiter