COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Calpe / Calp
Die Provinz Alicante hat am Fossa-Strand mit der auf 4 Monate angesetzten Herrichtung der von den Winterstürmen zerzausten Strand-Zugänge begonnen. Kostenpunkt: 115.000 Euro. Auch die Holzzugänge an den Stränden Arenal Bol und Calalga werden repariert. Das Rathaus klinkt sich mit dem Neuaufbau der vom Wellengang in Mitleidenschaft gezogenen Natursteinmauern an der Playa de la Fossa ein. Das kostet ungefähr das Gleiche, geht aber in sechs Wochen. Ob Arbeiten während der Hauptsaison unterbrochen werden, wird je nach Lage in Absprache mit der Küstenverwaltung kurzfristig entschieden.
Meldung kommentieren

Die Stadt Calpe hat angekündigt, den Geschäftsleuten mit Lokal in Calpe die Müllgebühren für das Jahr 2020 bis zu 30 % zu senken. Diese Massnahme soll Anfang nächster Woche im Gemeindeparlament beschlossen werden.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Das Sozialamt von Altea hat in den Corona-Monaten April und Mai Nothilfen von 210.000 Euro gewährt, Lebensmittel und Produkte des Grundbedarfs für die Ärmsten. Ausserdem erstellte das Sozialamt während der beiden Monate 700 Gutachten, erteilte 90 Mal juristische Auskunft und führte sein normales Unterstützungsprogramm für Opfer häuslicher Gewalt weiter.
Meldung kommentieren

Das seit einigen Jahrzehnten immer wieder mal angekündigte Industriegebiet "Pou Roig“ in der Nähe der Umgehungsstrasse N-332 ist nach Auskunft der Stadtverwaltung von Calpe einen Schritt näher gerückt: Im Provinz-Anzeiger wurde das entsprechende Baugebiet "Plan Parcial La Marina de Ifach" veröffentlicht. Jetzt liege es an den Grundeigentümern, das Gelände zu erschliessen und mit Strassen und Infrastrukturen zu versehen.
8 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Die Stadt Calpe hat mit der Erweiterung des Parkplatzes zwischen der Strasse Llibertad und der Avenida del Norte begonnen. Dazu mussten zunächst einige Installationen abgerissen werden, die das Ayuntamiento zu diesem Zweck aufgekauft hatte, wobei das Auftauchen von Asbest-Dächern den Abriss-Prozess verzögerte. Der Ort soll als Zwischenlösung für den Samstags-Wochenmarkt dienen. Langfristig ist eine Tiefgarage mit einer Plaza an der Oberfläche geplant.
Meldung kommentieren

Die Rathäuser von Calp und Xàbia lassen in den nächsten zwei Wochen durch die Firma "Global Omnium" an signifikanten Punkten im Abwassernetz auf der Suche nach Spuren des Corona-Virus Proben entnehmen und untersuchen. Das Unternehmen trägt die Kosten selbst und will so an der Erforschung der Verbreitung des Covid-19-Virus mitwirken.
Meldung kommentieren

Die Stadt Calpe öffnet ab 23. Mai 2020 ihren Samstagsmarkt für Obst und Gemüse auf der Plaza Mayor. Wie in anderen Gemeinden gibt es Zu- und Ausgang, Abstände zwischen Ständen und Besuchern, Maximalbelegung und Hygieneregeln für Besucher und Standbesitzer. Nach Auslaufen des Alarmzustandes -voraussichtlich Ende Juni/Anfang Juli- soll der Wochenmarkt wieder im Casco Antíguo stattfinden.
In öffentlichen Gebäuden von Calpe, z. B. in der Casa de Cultura oder im Rathaus, sind Masken Pflicht.
Ausserdem beschloss der Magistrat die Fussläufigkeit der Strassen Pintor Sorolla und Corbeta (zwischen Doctor Fleming und Avenida Ejércitos Españoles) für die Installierung von Terrassen für Bars und Restaurants.
Meldung kommentieren

Wo denn in Calpe die in den Nachbargemeinden längst durchgeführte Wiedereinführung des Obst- und Gemüsemarktes vom Samstag bleibe, fragt die Oppositionspartei PSOE. Und schlägt zugleich vor, es als neuem Austragungsort mit der Plaza Mayor zu versuchen.
Meldung kommentieren

Die Stadt Calpe hat innerhalb der 1. Entspannungsphase zum Corona-Virus-Alarmzustand die Hauptstrände Arenal und La Fossa sowie den Park der Salinen für Spaziergänge freigegeben. Sonnenbaden im Sand und Baden im Wasser bleibt jedoch verboten. Am Borumbot-Strand wird ein Kanal für Surf und Kitesurf geöffnet, am Muntanyeta-Strand einer für Vereinsschwimmer. Die Strände Racó beim Penyón und Puerto Blanco bleiben Wassersportlern (Stand-Up-Paddel, Rudern etc.) vorbehalten.
Das Rathaus arbeitet an der Einrichtung von Fussgängerzonen, um Aussenterrassen von Restaurants erweitern zu können. Auch der Friedhof ist wieder geöffnet und Beerdigungen wieder mit (einer streng begrenzten Zahl von) Besuchern erlaubt.
Meldung kommentieren

Zurück Weiter


Rathaus von Teulada - Offizielle Seite
Rathaus von Teulada - Tourismus Informationen