COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
La Nucía
Die Anzahl der Reklamationen im 2018 eingerichteten Büro des Verbraucherschutzes OMIC von La Nucía stiegen 2020 um über ein Zehntel auf 85. Etwas geringer fiel der Anstieg der Anfragen auf 260 aus. OMIC steht den -angemeldeten- Einwohnern mittwochs vormittags kostenlos und ohne Termin im Büro des Bauamts zur Verfügung. 4 von 10 Beschwerden betrafen Telefonie und Internet, gefolgt von Transport und Reisebüros.
Meldung kommentieren

Nach Angaben der öffentlichen Gesundheitsverwaltung (Salud Pública) will sich La Nucías Bürgermeister Bernabé Cano (PP) durch Unwahrheiten aus der Aufregung um seine vorzeitige Impfung wuseln, um nicht zurücktreten zu müssen. Er sei nicht zum Impftermin im Seniorenheim "Savia" einbestellt worden, sondern selbständig und mit Presse -ein Verstoss gegen Corona-Regeln und gesunden Menschenverstand- erschienen und dann vom Heimpersonal geimpft worden, obwohl er ein ums andere Mal öffentlich Salud Pública die Verantwortung für seine Impfung zuzuschanzen versucht habe.
2 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Um fast 40 % sind im Jahr 2020 die Blutspenden in La Nucía gegenüber dem Vorjahr auf fast 700 gestiegen, darunter mehr als fünf. Dutzend Erstspender.
Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Das Gebäude des "Laboratorio de Empresas" (Lab) von La Nucía hat mehrere internationale Preise für seine "Aussergewöhnliche und Umweltschutz-Architektur" erhalten. Dem widmete jetzt das Kulturprogramm “Artesfera” des spanischen Nationalradios Radio Nacional Exterior am Montag, 25. Januar 2021, eine komplette halbstündige Sendung.
Es ist nachzuhören unter: http://www.rtve.es/alacarta/audios/artesfera/artesfera-lab_nucia-crystalzoo-gana-premio-architizer-25-01-21/5771421
Meldung kommentieren

Das Gesundheits-Ministerium des Landes Valencia bezeichnet die "nicht genehmigte" Impfung von La Nucías Bürgermeister und PP-Provinz-Abgeordneten Bernabé Cano (Foto) und seinem Gesundheits-Stadtrat am 6. Januar 2021 als "mala praxis". Seine Aktivität als Arzt im Gesundheitszentrum sei auf Grund seiner Tätigkeit als Bürgermeister ausgesetzt. Und private Mediziner seien noch nicht an der Reihe, so die Antwort darauf, dass Cano angab, Arzt der Fussballmannschaften von La Nucía sei. Die PP hatte mit Vehemenz den Rücktritt der Bürgermeister von Els Poblets und Vergel gefordert, die sich Restdosen aus einer Impfung im Gesundheitszentrum hatten spritzen lassen.
Ausserdem, so die Generalitat Valenciana, werde untersucht, dass Cano ein Altenheim betreten habe, obwohl dies verboten sei.
Meldung kommentieren

Den ärmsten Familien von La Nucía können sich vom Rathaus ihre Gebühren für Müll und für Trinkwasser subventionieren lassen. Davon haben im vergangenen Jahr 260 Haushalte beim Trinkwasser profitiert, drei Vierteil davon mit der Maximalsumme von 150 Euro. Die Müllsubvention nahmen fast 220 Familien in Anspruch, die je 45 Euro weniger bezahlen mussten. Insgesamt liess sich das Ayuntamiento diese beiden Zuschusslinien 16.000 Euro kosten.

6 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Mit knapp 350 Litern pro Quadratmeter hat La Nucía 2020 ein regenarmes Jahr hinter sich gebracht, 15 % weniger als 2019. Der grösste Teil der Niederschläge fiel mit 155 l/qm gleich im Januar, vor allem an den Tagen 19-21. Im März gab es 60 l/qm, im Juni knapp 50, im November halb so viel. Die Sommermonate Juli und August standen mit zusammen 10 l/qm zu Buche, die eigentlich regenreichen September und Oktober je 2.
Das Niederschlagsregister von La Nucía im vergangenen Jahrzehnt: 2010 450 litros, 2011 476 litros, 2012 306 litros, 2013 386 litros, 2014 132 litros, 2015 344 litros, 2016 329,5 litros, 2017 494,5 litros, 2018 348,7 litros, 2019 409,7 litros y 2020 346,2 litros.
Die genaue Niederschlagsanzeige:
http://www.lanucia.es/el-tiempo"http://www.lanucia.es/el-tiempo













Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Mit der Schwedin Ludmilla Engquist (Gold in 100 Meter Hürden in Atlanta 1996) und dem Kasachen Grigoriy Yegorov (Stabhochsprung-Bronze in Seoul 1988) trainieren zwei olympische Medaillengewinner die Leichtathleten im neuen Olympiastadion von La Nucía. Die Leichtathletik-Schule hat bereits über hundert Teilnehmer zwischen 5 und 16 Jahren.
Meldung kommentieren

Zurück Weiter