COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benitachell / Benitatxell
El Poble Nou de Benitatxell hat entlang des ziemlich steilen Aufgangs von den Parkplätzen zur Kirche und zum Kirchplatz ein gut 50 Meter langes Geländer installiert, worüber sich vor allem die Senioren des Ortes freuen.
Der Zugang zum Kirchplatz heisst "Portalet" (kleines Tor). Dieses führte im Mittelalter in das ummauerte Zentrum der ersten Gemeinde Benitachell um die Kirche herum und heute zu einem Ausgangspunkt mit Blick auf Montgó, Cabo San Antonio, die Bucht von Xàbia un die Berge bis hinauf zum Puig Llorença.
Meldung kommentieren

Die Gemeinde El Poble Nou de Benitatxell hat in der Lidios-Zone auf dem Cumbre del Sol einen eingezäunten Recycling-Punkt eingerichtet, an dem auch Gartenschnitt abgegeben werden kann. Zudem sind die klassischen Container für Glas, Papier, Plastikverpackungen und Restmüll zu finden, sowie einer für organische Abfälle. Die Einzäunung, so der zuständige Stadtrat Dirk Rheindorf (PIDEB, zweites Foto), soll sicherstellen, dass nur Residenten den "punto verde" nutzen.
Meldung kommentieren

Der Stadtrat von El Poble Nou de Benitatxell hat einen Ausschuss eingerichtet, der sich mit der Klärung der Antennen auf dem Gipfel Puig de la Llorença und mit dem Status des Grundstückes, auf dem sie stehen, beschäftigen soll. Die Gemeinde will ihr Grundstück zurückgewinnen, das die Konzessionsfirma der Autobahn AP-7 "besetzt" halte. Der Status des Grundstücks ist, vor allem wegen der Antennen, umstritten und soll geklärt werden. Bemerkenswert fand Bürgermeister Pere Femenía (RED), dass die drei Opposition-Stadträte von Compromís und Unabhängigen gegen die Einsetzung des Ausschusses stimmten.
Auch die zweite Initiative des Stadtrates fand nicht die Befürwortung der Opposition: Benitachell beantragt bei der Provinz Alicante die Aufnahme des auf der Plaça de les Pesqueres geplanten Kulturzentrums in den Massnahmenkatalog Diputación de Alicante im Jahr 2019.
Die Opposition betreibe, so Femenía, eine schlichte Verhinderungspolitik.
Meldung kommentieren

Sechs Schülerinnen aus Benitachell von der Sekundarschule Teulada-Moraira reisen Anfang Juni im Rahmen eines Schüleraustausches nach Grosshansdorf bei Hamburg. Unter anderem auf dem Besuchsplan: die Elbphilharmonie und die Nordsee. Sie wohnen bei den deutschen Schülern, die vor Kurzem Benitachell besucht haben. Zum Europatag in dieser Woche liessen sich die Stadträte Myra van´t Hoff (Bildung) und Dirk Rheindorf (Residenten) über die Reisepläne der Schülerinnen des IES Teulada nach Norddeutschland aufklären (siehe Foto), von denen die Mehrheit zum ersten Mal eine Auslandsreise ohne Eltern unternimmt.
Meldung kommentieren

Die Vernetzung von 20 Kilometer Wanderwegen auf dem Gemeindegebiet sieht der neue Flächennutzungsplan von Benitachell vor. In dieses Netz soll der heimatkundlich und archäologisch interessante Besitz der Gemeinde integriert werden. Dabei werden traditionelle Wege wiederbelebt, die zum Beispiel an Steilküsten, alten Angelstellen, Höhlen, Riuraus, prähistorischen Fundstellen, alten Kalköfen und Beispielen ländlicher Architektur vorbeiführen.
Unter anderem werden die Wanderrouten Falla Moraig, Ruta de los Acantilados, Ruta de la Cala Testos und die des Serp verbunden. Der traditionell archäologisch genutzte Serp-Weg verbindet verschiedene Zonen des Puig Llorença und ist für 7.000 Euro als Wanderweg ausgezeichnet und beschildert worden.
Fotoalbum von markanten Stellen an den Wanderwegen von Benitachell

Meldung kommentieren

Das Rathaus des Poble Nou de Benitaxell hat im Frühjahr 2018 mehrere Vorträge mit praktischen Hinweisen für häusliches Energiesparen organisiert.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

45,3 Zentimeter mass bei der 6. Fiesta "del Vi i de la Fava" von Benitachell die längste eingereichte Bohne, von Toni Colomer. In der Kategorie "més gallons" siegte mit 10 Ximo Gil. Das gastronomische Fest, das mit einem Konzert von "Tramuntana" zuende ging, wurde vom Rathaus organisiert.
Fotoalbum von der Fiesta del Vi i de la Fava von Benitachell

Meldung kommentieren

Mit einer Provinz-Subvention von knapp 40.000 Euro sind in der Urbanisation Cumbre del Sol von Benitachell Teile der Strassen Kalmias und Encinas asphaltiert worden, zusammen etwas mehr als 3.000 qm.
Ebenfalls mit einer Diputations-Unterstützung von 105.000 Euro repariert das Rathaus von El Poble Nou de Benitatxell drei wichtige Wege, nämlich den Camino de la Torra zu Ecoparque und Weinfeldern, den Camino de la Torreta y Benicambres hinter dem Bowling Club sowie ein dritter ländlicher Weg. An der Zufahrt zur Urbanisación de les Fonts wurde die Kreuzung neu beschildert.
Meldung kommentieren

Für einen guten Zweck wanderten Schüler und Lehrer der Privatschule "Lady Elizabeth School" über 20 Kilometer von der Sekundarschule in Llíber zu der im September zu eröffnenden neuen Schule auf dem Cumbre del Sol, wo "Lady" bereits vor etlichen Jahren eine Primarschule eingerichtet hatte. Die Aktion ist Teil einer Spendenaktion, von einer im vergangenen Jahr verstorbenen Schülerin ins Leben gerufen, mit der in Kenia das Waisenhaus Makimei unterstützt werden soll.
Fotos von der Lady-Elizabeth-Wanderung nach Benitachell

Meldung kommentieren

Zurück Weiter