COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Zum Artikel:
Land Valencia impft ausländische Residenten mit SIP-Karte
Impfung in der Comunidad Valenciana
Arnold Hofer, am 05.03.2021 um 22:56 Uhr
Komisch diese Meldung. Ich habe erfahren, dass in Spanien alle geimpft werden. Die Impfung werde nicht durch die Seguridad Social übernommen, sondern vom Staat. Voraussetzungen seien: Angemeldet beim Empadronamiento u.o. Residencia. Warum sollten Residente mit Privatversicherung nicht geimpft werden? Ist mir absolut unverständlich.
Re: Impfung: Terminvergaben durch die Comunidad Valenciana
Hannelore Altmeyer, am 10.03.2021 um 00:09 Uhr
Voraussetzung ist, dass man eine SIP-Karte hat.

Die Vergabe der Termine und die Benachrichtigung
erfolgt von der Conselleria de Sanitat (steht oben auf der SIP-Karte)und nicht vom jeweiligen Ayuntamiento.
Re: Impfung: Levante: SIP auch ohne Empadroniento
Aloys Kolbeck, am 09.03.2021 um 00:00 Uhr
Jetzt auch ohne SIP und ohne Empadronamiento

In der valencianischen Zeitung Levante vom 5.3.2021 ist zu lesen, dass selbst ein „empadronamiento“ nicht erforderlich ist. Alle Ausländer, die in der Region wohnen, können kostenlos an der Impfung teilnehmen. Natürlich müssen sie sich bei dem an ihrem Wohnort zuständigen Centro Salud registrieren. Das Gesundheitsministerium habe dies als Antwort auf eine Anfrage der „Valencia Acoge“ gegeben. Auch der Regionalpräsident Ximo Puig habe gesagt, dass es das Ziel sei, alle in der Region wohnenden Menschen zu impfen, auch wenn sie ihre Rechtssituation nicht geklärt hätten. Die Maßnahmen in Valencia stehen im Gegensatz zu der Entscheidung der Junta de Andalusía, Impfdosen gegen Covid-19 nicht an Personen zu verabreichen, die nicht Nutznießer des öffentlichen Gesundheitssystems sind, d.h. nicht gemeldet sind.

Der Originaltext ist nachzulesen unter:

https://www.levante-emv.com/comunitat-valenciana/2021/03/05/personas-migrantes-podran-vacunarse-empadronadas-38196875.html

Sicherlich wird es hierzu in den kommenden Tagen noch detailliertere Angaben der Rathäuser oder Gesundheitszentren geben.