COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Zum Artikel:
Totschlagsversuch: mit Auto gegen Terrasse in Fussgängerzone
Nach Totschlagsversuch mit Auto wieder auf freiem Fuss: Justiz?
Kristina Olmedo Saez, am 19.09.2021 um 18:21 Uhr
Da fasst man sich schon ans Hirn. Nimmt sein Auto und rauscht mit voller Absicht mitten in die Terrasse. Gott sei Dank ist kaum etwas passiert. Aber die alleinige Absicht (gestanden) jemanden zu töten oder schwer zu verletzen, sollte eigentlich genügen, um den Täter hinter Gitter zu bringen. Nein, weit gefehlt. "En libertad con cargos", sprich auf freiem Fuss. Irgendetwas läuft hier sehr schief.
Re: Auto-Totschlagsversuch: Schuldminderung nur in Psychiatrie
Kristina Olmedo Saez, am 29.09.2021 um 06:14 Uhr
Tja Susanne, ein "normaler" Mensch fährt nicht absichtlich mit dem Auto in Menschen, da muss schon eine "Schraube locker" sein. Aber das kann und darf nicht als schuldmindernd gelten, ausser der Täter kommt direkt in die geschlossene Psychiatrie. Finde ich.
Re: Totschlag: schnell Psyche verantwortlich gemacht
Susanne, am 27.09.2021 um 08:52 Uhr
Tja, mir scheint, wenn es um Mord (Radfahrer) oder versuchtem Mord geht, wird schnell Mal die Psyche verantwortlich gemacht, darum sind die ´armen´ Täter nicht wirklich schuldig:-(