COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Land Valencia / Spanien
Spanische Regierung erklärt das "Unabhängigkeits-Abenteuer" für beendet
Für beendet hat die spanische Regierung das katalanische "Unabhängigkeits-Abenteuer" erklärt. Mit den Landtagswahlen vom 21. Dezember 2017 werde die längst überfällige Normalität einkehren. Dieweil verkündete von Brüssel aus der abgesetzte katalanische Ministerpräsident Carles Puigdemont seine Kandidatur an der Spitze der neuen Partei "Junts pel Catalunya". Er hatte zuvor die Europäische Union dafür kritisiert, den Katalanen nicht gegen die autoritäre und antidemokratische Regierung Spaniens beigestanden zu haben. Er regte an, dass die Katalanen in sechs Monaten eine weitere Volksabstimmung durchführen sollten: für oder gegen einen Verbleib in der Europäischen Union.
Für den Fall einer erneuten Mehrheit der katalanischen Nationalisten drohte der spanische Regierungschef Mariano Rajoy mit der erneuten Anwendung des Artikels 155 der spanischen Verfassung, wenn wieder jemand in Barcelona auf die Idee einer katalanischen Unabhängigkeit von Spanien kommen sollte.



zurück