COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Land Valencia / Spanien
Erstes Quartal: Angezeigte Vergewaltigungen stiegen um ein Viertel
14.05.2018
Um 28 % ist im ersten Quartal 2018 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum in Spanien die Zahl der registrierten Vergewaltigungen auf fast vier pro Tag gestiegen, die Anzahl der sexuellen Übergriffe um 12 % auf mehr als 3.000 von Januar bis März. Insgesamt stieg die Zahl der Delikte um 1,5 %. Besonders starke Zuwächse gab es bei Entführungen und Raub, die Zahl der Morde und Autodiebstähle ging zurück.
Dieweil überzeugte erst grosser Widerstand aus Politik, Medien und Gesellschaft den umstrittenen Justizminister Rafael Catalá (PP), den quasi ad hoc zur Verurteilung der "Manada" nicht wegen Gruppenvergewaltigung sondern wegen sexueller Nötigung eingesetzten Ausschuss zur Vorbereitung einer Gesetzesänderung paritätisch zu besetzen. Zunächst war nicht eine einzige Frau für das Gremium vorgesehen. Es wurde bekannt, dass die Beratungsgremien des spanischen Justizministeriums durchschnittlich nur zu rund 15 % mit Frauen besetzt sind. Die Proteste gegen das Urteil gegen die "manada" gehen weiter.



zurück