COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Jávea / Xàbia
Klagen über Sauberkeit und Dienstleistungen: "nicht bereit für Saison"
18.06.2018
Nicht bereit für die touristische Hauptsaison ist nach Auffassung der Oppositionspartei PP die Stadt Jávea. Die Sauberkeit an wichtigen Strassen, Kreisverkehren und in Grünzonen, sogar am Arenal, lasse sehr zu wünschen übrig und sei eines Reiseziels für Qualitätstourismus unwürdig. Auf entsprechende Anfragen erhalte man von der Stadtverwaltung von Bürgermeister José Chulvi (PSOE) immer wieder ausweichende Antworten wie "wir untersuchen das", "wir sind dabei", aber getan werde nichts. Selbst auf konkrete PP-Vorschläge wie einem Plan gegen den Hundekot am Ende der Strandpromenade "David Ferrer" werde nicht eingegangen.
Den Bürgern werde auferlegt, unter Androhung von Strafe, ihre Grundstücke sauber zu halten, aber die Stadtregierung gehe überhaupt nicht mit gutem Beispiel voran.
Schlecht sei es um Müllabfuhr und Strassenreinigung bestellt. Der Vertrag mit der Firma Cespa sei trotz bekannter Defizite um ein Jahr verlängert worden. Die Folge, so die PP: dreckige Strassen, fast ständig volle und schlecht postierte Container. Unter anderem sei die Strassenreinigung in den Urbanisationen stark vermindert oder sogar ausgesetzt worden.
Nicht besser sei es um die Strassenbeleuchtung bestellt. Da mache sich die Beschäftigung von Firmen zu niedrigen Preisen und die fehlende Kontrolle negativ bemerkbar. Ergebnis: etliche Zonen und Strassen ohne oder mit defizitärer Beleuchtung, so PP-Bürgermeisterkandidatin Rosa Cardona.





zurück