COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Land Valencia / Spanien
Land Valencia: Tierschützer kritisieren neues Dekret für Stierkampfschulen
22.06.2018
DieTierschutzvereinigung PACMA hat den Entwurf der links-valencianistischen Regierung der Comunitat Valenciana für eine Neuregulierung der Stierkampfschulen und andere "eventos taurinos" im Land Valencia heftig kritisiert und mehrere Einsprüche formuliert. Auf das Dekret habe der Stierkampfsektor einen erheblichen Einfluss gehabt. Eine zunächst geplante bessere tierärztliche Versorgung werde zurückgestellt, ein von wirtschaftlichen Interessen geleiteter Rückschritt in Sachen Tierschutz, so PACMA.
Auch werde der Weg freigemacht für Kuh- und Stierkampf-/treiben Varianten aus anderen Regionen oder gar Ländern oder Modalitäten wie "Grand Prix" o.ä., bei dem Tiere von weniger als zwei Jahren für die Volksbelustigung benutzt werden.
Auch der erneuten Mahnung des UNO-Ausschusses für die Rechte der Kinder an die spanische Regierung, Minderjährige von Teilnahme und Besuch an/von Stiertreiben und -fiestas auszuschliessen, werde nicht Rechnung getragen.
PACMA folgert: Die progressive Landesregierung des ´Wandels´ bedeute einen klaren Rückschritt in Sachen Tierschutz.



zurück