COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Land Valencia / Spanien
Nationale Wahlumfrage: Rechtsbündnis durch Cs Schwäche in Gefahr
25.02.2019
Die Partei Ciudadanos schwächelt, wenn man der jüngsten Wahlumfrage von Sigma Dos und der Tageszeitung "El Mundo" Glauben schenkt, ganz erheblich, verliert seit der Dezemberumfrage fast 3 % Wählerunterstützung, umgerechnet rund ein Dutzend Mandate im Nationalparlament. Damit würde es derzeit für eine nationale Auflage der froschgebackenen andalusischen Rechtskoalition von PP (in Madrid unverändert bei vorhergesagten 19 % und 73 Mandaten), Ciudadanos (noch 16 % und 56 Sitze prognostiziert) und der kometenhaft aufsteigenden Rechtsaussenpartei Vox (wird mit über 13 % und 45 Sitzen neu im Bundesparlament gesehen) knapp, die drei Parteien bewegen sich zusammen genau auf der Mehrheitslinie von 176 von 350 Sitzen im spanischen Unterhaus.
Grosse Fortschritte macht dagegen die sozialistische Partei von Regierungschef Pedro Sánchez, die Sigma Dos zufolge in nur zwei Monaten fast 5 % auf über 27 und rund drei Dutzend Mandate auf mehr als 110 zulegte. Dies geschah jedoch nicht zuletzt auf Kosten des potentiellen PSOE-Koalitionsparteners Unidos Podemos, das die nach den Nationalwahlen im Juni 2016 gestartete Talfahrt auf nur noch 14,5 und 38 Sitze fortsetzte. Ciudadanos hatte direkt nach Ankündigung der vorgezogenen Wahlen für den 28. April eine Koalition mit der PSOE oder die Tolerierung einer sozialistischen Regierung ausgeschlossen und sich damit vorzeitig "nach rechts" festgelegt. Damit habe Ciudadanos-Chef Albert Rivera, so freuen sich die Sozialisten, "nicht einen Schuss in den Fuss verpasst, sondern zwei, einen in jeden Fuss!"
Bei der Wertschätzung für die politischen Führer jagte zuletzt Sánchez dem bisher seit Jahren unangefochten führenden Albert Rivera von den Ciudadanos die Spitzenposition ab. Mit ihrem neuen Spitzenmann Pablo Casado kommt dagegen die PP nicht voran, die im Juni 2016 mit Rajoy noch 33 % und 137 Sitze gewan, von denen nach derzeitigem Stand der Umfragedinge fast die Hälfte verloren gehen könnte. Allerdings ist die PP schon immer eine in Umfragen relativ schwache Partei gewesen, die an den Wahltagen ihre Umfrageergebnisse oft verbessern konnte.
Auf der Homepage können Sie selbst abstimmen


Grafiken: El Mundo



zurück