COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Dénia
Ohne Regen: renovierte Sporthalle "unter Wasser"
27.12.2020
Ein Basketball-Heimspiel des Dénianer Colegio Paidós in der nationalen Schülerliga musst kurz vor Weihnachten und einige Wochen nach den letzten starken Regenfällen wegen Wassers abgesagt werden, das aus den Bodenritzen auf das Spielfeld geraten war. Ein Problem: Das Rathaus gab an, Paidós informiert zu haben, aber die Gastmannschaft aus Albacete reiste trotzdem an, nur um dann unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren zu müssen.
Das Ayuntamiento von Bürgermeister Vicent Grimalt (PSOE) erläuterte, dass der gerade erst wieder aufgebaute (bei einem Sturm im vergangenen Winter zerstört) "pabellón" auf "überschwemmbarem Gelände" stehe und deshalb dieses nicht neue, sondern "historische" Problem nicht einfach zu lösen sei. Eine entsprechende Ausstattung des Hallenbodens würde demnach rund 100.000 Euro kosten, bis dahin, so die spanische Presse, müsse man sich, wie bisher, mit Teilbeschichtungen und sogar Klebeband behelfen. Das Sportamt teilte ebenso mit, dass in der anderen städtischen Sporthalle an der Avda. Joan Fuster die Situation noch schlechter (und ebenfalls nur mit einer rund 100.000 Euro teuren Investition zu beheben) sei, weil der Bau grosse Defizite aufweise.

Kurz angemerkt:
Nicht etwa ein aktuelles, sondern ein "historisches" Problem, so der Sportstadtrat von Dénia. Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Eine gerade wegen Sturmschäden renovierte Sporthalle steht an einem Fleck, wo sie immer wieder mit Grundwasserproblemen zu kämpfen hat. So, dass sie sogar ohne Regen schon mal tageweise nicht zur Verfügung steht. Und da konnte man die Renovierung nicht nutzen, um das Problem entweder vor Ort dauerhaft zu lösen oder über einen Neuaufbau an einem anderen Standort nachzudenken?
-cgb-




zurück