COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Provinz Alicante / Land Valencia / Spanien
Höhere Sozialbeiträge sollen Babyboomer-Rentenlücke schliessen
09.11.2021
Die der deutschen Rentenreform mit Anhebung des Eintrittsalters von 66 auf 68 Jahre nachempfundene spanische Anpassung des Rentensystems an die Babyboomer-Jahre der frühen 60er reicht absehbar nicht aus, um das drohende riesige Rentenloch auch nur annähernd überschaubar zu halten. Deshalb hat jetzt die spanische Regierung aus Sozialisten und Podemos eine Erhöhung der Sozialbeiträge von 0,6 ("für zunächst zehn Jahre") ins Spiel gebracht. Davon sollen die Arbeitgeber zwei Drittel tragen und die Arbeiter ein Drittel.
Zunächst einmal musste jedoch für die akute Auffüllung der in den letzten zehn Jahren von 60 Milliarden auf eine Reserve von 2 Milliarden Euro geschrumpften Rentenkasse ein Sonderkredit von 5 Milliarden Euro beschlossen werden.



zurück