COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Raum Benidorm / Provinz Alicante
Das Land Valencia hat nach Jahren der Klagen über eine schlechte Anbindung der Marina Alta und der Marina Baixa mit öffentlichen Verkehrsmitteln an den Flughafen Alicante eine neue Bus-Konzession für 32 Millionen Euro mit "schnellen Verbindungen" angekündigt. Diese neue Linien CV-202 soll die Städte Alicante, El Campello, Sant Vicent del Raspeig, Dénia, Xàbia, Pedreguer, Gata de Gorgos, Teulada, Benissa, El Poble Nou de Benitatxell, Calp, Benidorm, La Vila Joiosa, Callosa dEn Sarriá, Altea, Polop, La Nucia und L´Alfas del Pi anfahren und auf effiziente Weise mit dem Flughafen, dem AVE-Bahnhof und der Universität von Alicante verbinden. Rund 90 tägliche Fahrten und mehr als zwei Millionen Kilometer pro Jahr sind geplant, für unsere Region ist Benidorm als Dreh- und Angelpunkt geplant, aber in der Marina Alta und Baixa sollen auch Anbindungen von touristisch besonders relevanten Städten wie Altea, Calpe, Teulada, Xàbia und Dénia schnelle Verbindungen mit Alicante erhalten, ein Projekt, das bereits vor drei Jahren angekündigt wurde.













1 Kommentar   |   Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Die Provinz Alicante hat -vor allem durch Verbesserung ihrer Verteilungsnetze- in den ersten 20 Jahren des neuen Jahrtausends den Pro-Kopf-Verbrauch an Trinkwasser um 43 % auf 115 Liter pro Tag gesenkt, so eine Studie der Universität Alicante. Weitere Faktoren sind erheblich effizientere Haushaltsgeräte und die geringere Auslastung ihrer hiesigen Zweitwohnungen durch spanische Besitzer aufgrund der diversen Krisen der letzten zehn Jahre, so der Bericht.
Meldung kommentieren

Das Land Valencia will die nördliche Ausfallstrasse von Benidorm Richtung La Nucía, die Avenida Beniardá, unter die kreuzende Bahnlinie verlegen. Jetzt hat die Generalitat mit der Ausschreibung des Projekts für 6,2 Millionen Euro begonnen. Die Bauzeit soll nicht länger als 16 Monate betragen.
Meldung kommentieren

Mit Niederschlägen allenthalben in der Provinz Alicante, besonders intensiv in den nördlichen Landkreisen Marina Alta und Baja, wartet das November-Unwetter "Blas" auf, dessen Zentrum die Balearen in Atem hält und dessen Ausläufer unsere Küstenzone in Regen-Alarmbereitschaft versetzt hat. Im Süden der Provinz Alicante wurden bei Petrer mit fast minus 4 Grad die ersten Fröste verzeichnet.
Insgesamt lag der Oktober in der Comunitat Valenciana um fast 1 Grad über dem Mittel der letzten 30 Jahre (16 Grad), während die Niederschläge mit 40 Litern pro Quadrateter um 45 % unter den durchschnittlichen der letzten drei Jahrzehnte lagen, allerdings in Castellón it minus 80 % erheblich ausgeprägter als in der Provinz Alicante mit minus 20 %.
Meldung kommentieren

In der nördlichen Strandzone von Benidorm entstehen zwei neue Wolkenkratzer, einer von 19 Etagen auf dem ehemaligen Minigolfplatz an der Avenida Mediterráneo und ein zweiter auf dem Grundstück von "Las Terrazas" in erster Strandlinie. Im Poniente-Bereich von Benidorm sind fünf "rascacielos" von mehr als 20 Stockwerken im Bau, wie die Zeitung "Información" berichtete.












1 Kommentar   |   Meldung kommentieren







Meldung kommentieren

Die Stadt Benidorm hat die Verschiebung der Fertigstellung der Avenida del Mediterráneo erneut verschoben. Jetzt wird als neues Datum der Februar 2022 angegeben, zwei Jahre später als das erste Zieldatum, als die Arbeiten im Jahr 2018 aufgenommen wurden. Laut spanischer Presse denkt das Rathaus nicht über Konventionalstrafen für die Baufirma nach.
Meldung kommentieren

Innerhalb von 24 Stunden wurden an der Küste der Provinz Alicante sechs Flüchtlingsboote mit 75 Immigranten aufgegriffen, darunter mehrere Kinder zwischen 5 und 14 Jahren. Die Boote landeten in Calpe, Altea, Benidorm (eines auf der Insel Mitjana) und Torrevieja. In einem Boot befand sich eine komplette Familie einschliesslich der vier Töchter, so das Rote Kreuz.
Meldung kommentieren

Um fast 40 % niedriger als für 2021 veranschlagt fallen mit knapp 185 Millionen Euro die Investitionen im spanischen Bundeshaushalt 2022 für die Provinz Alicante aus. Das entspricht rund 1,4 % der territorial zuordbaren Investitionen von 13 Milliarden Euro, bei einem (offiziellen) Bevölkerungsanteil der Provinz von fast 4 %. Auch im Vergleich zu den beiden anderen Provinzen des Bundeslandes Valencia fallen die Zahlen für die Costa Blanca schlecht aus, mit einem Anteil von nur einem Siebtel bei einem Bevölkerungsanteil von erheblich über einem Drittel.
Meldung kommentieren

Weiter