COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Raum Benidorm / Provinz Alicante
9 Städte und Kommunen im Marina-Baixa-Landkreis schliessen sich zur gemeinsamen Organisation des öffentlichen Transportwesens zusammen: Benidorm, Altea, l'Alfàs del Pi, La Nucía, Polop, Callosa d'en Sarrià, Finestrat, Relleu und La Vila Joiosa. Dieser Zusammenschluss soll die Konzession ablösen, die das Land Valencia den beiden Firmen Alsa und Llorente Bus erteilt hatte. In Zukunft könnten die beteiligten Gemeinden über die zwischenörtlichen Buslinien, die Haltestelle, Preise etc. entscheiden. Es wird davon ausgegangen, dass diese neue Organisationsform unter der Führung von Benidorm die Busverbindungen vor allem für die kleineren Gemeinden verbessern könnte.
Meldung kommentieren

Die Stadt Benidorm will an mehreren Stellen ihrer Strände Betonzugänge zu den Badezonen einrichten, so dass auch Menschen im Rollstuhl oder mit Krücken den Weg ins Wasser finden können. Das berichtete die spanische Tageszeitung "Información".
Meldung kommentieren

Der Fall des im Oktober 2007 vor seinem Haus erschossenen Bürgermeister der Hinterland-Gemeinde Polo de la Marina soll jetzt vom Amtsgericht in Villajoyosa, wo sich mittlerweile der siebte Richter in die Akten einlesen musste, nach einer -wieder einmal letzten Anhörung- ans Provinzgericht nach Alicante weitergegeben werden. Dort könnte ein Verfahren gegen das beschuldigte Komplott um Ponsodas Vorgänger und Nachfolger als Bürgermeister, Juan Cano, eröffnet werden. Die Ermittlungen gegen ihn, mehrere Mittelsmänner, einen Unternehmer und zwei des Auftragsmordes verdächtige Tschechen stützen sich auf die Aussage eines geschützten Zeugen aus dem kriminellen Milieu, der angab, im Bordell "Mesalina" von Finestrat die Mordpläne gehört zu haben. Es ging demnach um die Beseitigung Ponsodas als Hindernis für ein ambitioniertes und umstrittenes Grossbauprojekt.
Aufgrund einer anstehenden Geschäftsreise des Unternehmers nach China griff die Polizei zu früh zu, ohne konkrete Beweise gesammelt zu haben, in der klassischen Hoffnung, die bis zu vier lange Untersuchungshaft würde einen der zahlreichen Komplott-Verdächtigen schon weichkochen. Der Plan ging nicht auf, nach mehreren Jahren U-Haft musste einer nach dem anderen entlassen werden. Seither dümpelt das Verfahren trotz Haftanträgen von zusammen 180 Jahren für die sechs Beschuldigten vor sich hin, zuletzt wurden Anträge der Verteidigung zu weiteren Informationen über den Zeugen der Anklage abgelehnt. Eine Anhörung am 23. Februar 2018 soll nun entscheiden, ob in Alicante ein mündliches Verfahren eröffnet wird oder nicht.
Meldung kommentieren

Die Polizei hat in Benidorm eine 18-Jährige verhaftet, die als Teil einer organisierten Bande, vor allem ältere Männer bestahl, denen sie sich zuvor mit einer Umarmung aufgedrängt hatte. Während sie Nettigkeiten sagte oder sexuelle Dienste anbot, klaute sie ihren Opfern Schmuck, Uhren, Portemonnaies. Komplizen warten in einem Auto nahe bei, wenn es zu Komplikationen kommt und Fersengeld gegeben werden muss. Diese Banden des "hurto amoroso" operieren in zahlreichen Regionen in ganz Spanien.
Meldung kommentieren

Keine guten Ergebnisse brachten die parteiinternen Vorwahlen der Sozialistischen Partei PSOE in drei Landkreisen der Provinz Alicante für den bislang als aufsteigenden Stern gehandelten Bürgermeister von Jávea und Oppositionsführer in der Diputación Provincial, José Chulvi: In der Marina Alta unterlag Chulvi-Kandidat Enrique Moll (Bürgermeister von Pego) gegen den Dénianer Stadtrat Óscar Mengual. Und auch in den Süd-Comarcas Alacantí und Vega Baja setzten sich Kandidaten des als parteiinterner Chuli-Gegner geltenden PSOE-Urgesteins Ángel Franco durch, so die Zeitung "Información".
Meldung kommentieren

Mit heftigen Regenfällen, einem veritablen Temperaturabsturz und Schnee auf Bernia und Puig Campana bestätigte sich in der Nacht zum und am Morgen des Freitag, 2. Januar 2018, die Wetterwarnung des Wetteramtes AEMET. Die Feuerwehr und einige Gemeinden empfahlen, zu Hause zu bleiben. Die Feuerwehr der Provinz machte ihre 4 Schneeräummaschinen klar, eine davon in Dénia, weil die Schneefallgrenze auf bis zu 500 sinken sollte. Und tatsächlich zeigten sich in Benissa Bernia und Solana am Freitagmorgen im weissen Gewand (Fotos 1, 3, 4 und 5, Rathaus Benissa).
Die AEMET-Warn-Karte (2. Foto) zeigt, dass die Küstenzone und das Hinterland der Marina Alta diesmal besonders heftig von dem Unwetter betroffen sein würden, das zum zweiten mal innerhalb einer Woche den zuvor Monate lang ersehnten Regen von erneut rund 50 Litern pro Quadratmeter brachte.

Haben auch Sie "Wetter"- und Schnee-Fotos von diesem Unwetter? Teilen Sie sie in unserem Leserforum, wenn Sie mögen.















Meldung kommentieren







Meldung kommentieren

Die Ortspolizei von Benidorm hat in der Sierra Helada, bei der Cala del Tio Ximo, einen 68-jährigen Alzheimer-kranken Briten gefunden, dessen Verschwinden seine Familie wenige Stunden zuvor angezeigt hatte. Der Mann war auf dem Weg zur "Punta Caballo" gestürzt und konnte sich nicht mehr bewegen, war ausserdem schon ziemlich unterkühlt. Ein Passant hatte ihn wenige Meter vor der Steilküste liegen sehen und die Polizei angerufen, weil er sich nicht mit ihm verständigen konnte.
Meldung kommentieren

Hotelfirmen und Unternehmen im Umfeld der Benidormer Familie Puchades und der ehemalige Benidormer Stadtrat Jaime Linares Leicht befinden sich unter den Bietern für die vom Land Valencia zum Verkauf ausgeschriebenen Grundstücke im Umfeld des Freizeitparks "Terra Mítica" bei Benidorm. Dabei soll die Generalitat rund 24 Millionen Euro für etwa drei Millionen Quadratmeter Geländes "geringer Produktivität" erwirtschaften, die für das Land seit den 90er Jahren nur Kosten bedeuten, so die spanische Presse.
Meldung kommentieren

Den bisher wärmsten und trockensten Winter in 18 Jahren bestätigen die Wetter-Aufzeichner der Provinz Alicante. Den Temperatur-Rekord stellte in diesen letzten Tagen Elche mit 27 Grad auf, während in Alicante 25 Grad gemessen wurden. Die frühlingshaften Temperaturen sollen bis zum Wochenende andauern und erst ab Sonntag durch Kaltluft aus Zentraleuropa mit Niederschlägen gesenkt werden.
Meldung kommentieren

Weiter