COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Raum Benidorm / Provinz Alicante
Die Stadt Benidorm hat mit der Einrichtung von Parkzonen für Anwohner begonnen und innerhalb nur einer Woche 4.500 Berechtigungskarten zu deren Benutzung ausgegeben. Diese Zonen sind mit durchgezogenen Weissen Linien gekennzeichnet. Wer unberechtigt seinen Wagen in diesen Zonen abstellt, muss mit einer Multa von 70 Euro rechnen.
Meldung kommentieren

Die Zahl der ausgegebenen Führerscheine ist in der Provinz Alicante in den letzten zehn Jahren um ein Drittel gesunken. Viele junge Leute müssen damit warten, bis sie eine Arbeit gefunden haben, was bei sinkender, aber immer noch hoher Jugendarbeitslosigkeit ein Problem ist. Allerdings verzögert sich, so die spanische Presse, bei etlichen der Führerschein auch deshalb, weil zum Beispiel ein teures Mobiltelefon höhere Priorität hat oder weil andere Formen der Fortbewegung Raum greifen.
Meldung kommentieren

Der Plan des Landes Valencia gegen die Feuerbakterie "Xylella Fastidiosa" beinhaltet die Vernichtung von bis zu 100.000 Mandelbäumen in der Provinz Alicante. Davon ist bisher ein Drittel umgesetzt, wurden in 75 Gemeinden der Landkreise Marina Baixa und Alta sowie Comtat 30.000 Bäume gefällt und geschreddert, wie die spanische Zeitung "Información" berichtete.
Allerdings schrieb fast gleichzeitig die Internetzeitung "Marina Plaza", dass erstmals ein Richter einem Landwirt aus Alcalalí Recht gegeben und das Ausreissen von gesunden Exemplaren verboten hat. Dies sei unverhältnismässig und bedeute, so das Urteil, einen grösseren Schaden als die Plage selbst.
Meldung kommentieren

Diebstahlsichere Kabel will die Stadt Benidorm in den Strassenlaternen an den wichtigsten Avenidas und in den am wenigsten bewohnten Zonen installieren. Ausserdem sollen die neuen Kabel illegales Stromabzapfen unmöglich machen, so die Zeitung "Información".
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Eine der wichtigsten Hürden für die Aburteilung der Verantwortlichen des grossen Müll-Betrugsskandals in der Provinz Alicante von vor über zehn Jahren scheint genommen. In einem nicht direkt, sondern nur über polizeiliche Abhörmassnahmen mit dem Fall verbundenen Betrugsprozess wurde jetzt ein Urteil gesprochen, dass eben diese "escuchas" als Beweismittel voll anerkannt hat. Gegen diese Abhörmassnahmen hat sich bisher ein grosser Teil der Verteidigungsbemühungen des Müllunternehmers Ángel Fenoll gerichtet.
Calpe war eines der Zentren des Müllskandals, bei dem der Anklage zufolge PP-Politiker und Verwaltungsangestellte geschmiert, illegale Genehmigungen erteilt und viel zu hohe Müllkosten (unter anderem vermittels einer manipulierten Waage) abgerechnet wurden.
Meldung kommentieren

Wenn das Benidormer Varietée-Theater im Juli 2019 seinen 42. Geburtstag feiert, wird es nach Berechnungen des Eigentümers Vicente Climent rund 16 Millionen Gäste unterhalten haben. Der Festsaal, der seit dem 12. Juli 1977 ununterbrochen funktioniert, bietet 1.600 Besuchern Platz. 3.500 Erstaufführungen dürfte es Climent zufolge seit dem Debut mit einem brasilianischen Ballett gegeben haben. Seine eigene Ära begann im August 1990 mit der russischen Tanzlegende Rudolf Nurejew.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Mit 83 Millionen ausländischen Touristen erzielte Spanien 2018 im sechsten Jahr hintereinander einen Höchstwert. Sie gaben die Rekordsumme von 90 Mío Euro aus. Auf die Comunidad Valenciana entfielen 9 Mio Besucher (gaben 9 Mrd. Euro aus), mit 7,2 Mio kamen 80 % davon an die Costa Blanca, so das staatliche Statistische Institut INE. Jeder Besucher blieb im Schnitt 7 Tage, die Hälfte waren lediglich Tagesausflügler und verzeichnete keine Übernachtung in Spanien.
Im Dezember stieg die Zahl der ausländischen Besucher in Spanien gegenüber Dezember 2017 um 10 % auf 4,5 Millionen. Auch die durchschnittlichen Ausgaben pro Tag pro Kopf stiegen laut spanischer Presse zuletzt um 8 % auf 135 Euro.
Meldung kommentieren

8 Senioren zwischen 60 und 75 Jahren mussten nach einem Feuer in der 14. Etage eines Hotels im Zentrum von Benidorm in einem nahe gelegenen Krankenhaus behandelt werden. Der Brand brach um 1 Uhr nachts in einem Hotel in der Calle Esperanto aus.
Meldung kommentieren

Ein Ortspolizist hat in der Altstadt von Finestrat einem ersteckenden Baby mit dem "Heimlich"-Griff das Leben gerettet. Der von der Mutter gerufene Polizist rief die Notnummer 112 an und liess sich nach der Schilderung der Symptome von einem Mediziner am Telefon den Heimlich-Griff erläutern und folgte den Instruktionen so exakt, dass er das Leben des einjährigen Kindes retten konnte.
Meldung kommentieren

Weiter