COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Altea / Alfaz-Albir / La Nucía
Das Rathaus von l’Alfàs del Pí hat die Neuasphaltierung der Avenida Clara Campoamor zwischen dem grossen Kreisel auf der Bundesstrasse und dem Bahnhof und der Südausfahrt des Ortes begonnen. Die Arbeiten sollen Anfang Februar abgeschlossen sein.
Meldung kommentieren

Die Gemeinde La Nucía hat ihre Pläne für das erste Wellenbad für Surfer vorgestellt, das bis zum Sommer nächsten 2024 im Sportzentrum entstehen soll. Dieser neue Surf-Komplex, auf der Tourismusmesse Fitur in Madrid vorgestellt, soll 70.000 Quadratmeter umfassen, das Becken zwei Dutzend Wellentypen simulieren können. Der Wavegarden soll dereinst, so das Ayuntamiento von La Nucía, 200.000 Besucher aus der ganzen Welt pro Jahr anziehen.
Auch das neue Soccer Center mit 2 grossen und 2 kleinen Naturrasen-Fussballfeldern, das für knapp 800.000 € von der Firma Football Impact neben dem Olypiastadion von La Nucía eingerichtet worden ist, wurde in Madrid vorgestellt. Es wird das ganze Jahr über Profi-Vereinen aus ganz Europa als Trainingslager dienen, zuletzt dem ungaischen Ferencváros und dem norwegischen Molde.
Meldung kommentieren

Das Stadtparlament von Altea hat Ende Dezember 2022 den Jahreshaushalts-Abschluss von 2021 mit einem Überschuss von 330.000 €uro beschlossen. Das Ayuntamiento bezeichnet seine finanzielle Situation als gut, die Rechnungen werden innerhalb von 11 Tagen bezahlt, während der gesetzliche Spielraum dafür bei 30 Tagen liege. Die Schuldenquote sei 2021 von 30 auf 25 % gesenkt worden. Die Schulden sollen weiter gesenkt werden, nach Möglichkeit keine neuen aufgenommen werden. Die Bürgermeisterpartei Compromís und ihr sozialistischer Koalitionspartner PSOE stimmten für, die konservative Partido Popular gegen die Haushaltsabrechnung.
Meldung kommentieren

Für seinen Plan eines umweltgerechten Tourismus hat das Ayuntamiento von l’Alfàs del Pi eine Subvention von fast 2,5 Millionen Euro zugesprochen erhalten. Die zu 100 % subventionierten Projekte werden über die Jahre 2023 bis 2025 umgesetzt. Dabei geht es vor allem um die Förderung des Radverkehrs und andere Massnahmen für umweltgerechte Verkehrsgestaltung zum Beispiel auf dem Camí Vell d´Altea, der Landstrasse CV-753, so das Ayuntamiento. Zudem wird die Strandpromenade in Albir, der Paseo de las Estrellas zu einer einzigen fussläufigen Plattform und zudem an den Zugängen behindertengerecht gestaltet.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Das Rathaus von La Nucía hat im Dezember 2022 mit den auf gut eine halbe Million taxierten Arbeiten in der Urbanisation Bello Horizonte II begonnen. Die Strassen werden neu asphaltiert und die Verbindung zwischen dem Depot Bello Horizonte und dem Trinkwassernetz verbessert. 700 Meter neuer Leitungen werden verlegt.
Die erste Phase der Asphaltierungsarbeiten in Bello Horizonte II betrifft die Calles Barcelona, Atenas, Madrid, Roma, Londres, Estocolmo, Praga, Helsinki und Copenhague.
Auch in Miramar hat das Ayuntamiento mit Reasphaltierungsarbeiten, der Reparatur von Bürgersteigen und der Erneuerung von Wasserleitungen begonnen (zweites Foto). Gesamtumfang des Projekts: 400.000 €.
Meldung kommentieren

Der neu entstehende Stadtstrand von Altea wird sich "El Bol" nennen. Das entschied eine Online-Abstimmung des Rathauses mit 1.300 Stimmen gegenüber 900 für "El Sardinal". Kenner der Ortsgeschichte verweisen darauf, dass bei der Einrichtung des Franziskaner-Konvents vor 300 Jahren diese Ortsbezeichnung erstmals verbrieft ist und später verloren ging. Er bezieht sich auf die Stelle, an der Fischernetze vor dem Auslaufen ausgelegt wurden. Der Strandabschnitt südlich des Hafens von Calpe heisst ebenfalls Bol.
Die 10.000 Quadratmeter grosse neue Stadtstrand-Promenade wurde kurz vor Weihnachten eingeweiht (zweites Foto).
Meldung kommentieren

Das Ayuntamiento von L´Alfàs del Pí hat die Wiedereröffnung des 2.300 qm grossen Parks El Pla im Stadtzentrum für Ende 2022 angekündigt. Die dreimonatigen Herrichtungsarbeiten werden dann eine Viertel Million €uro gekostet haben, subventioniert von der Provinz Alicante. Der um ein halbes Jahr verspätete Baubeginn an dem 20 Jahre alten Park zwischen Rathaus und Centro de Salud sei dem krisenbedingten Ausstieg der ersten beauftragten Firma und dann einer Verzögerung bei der Lieferung der neuen Spielgeräte geschuldet.
Meldung kommentieren

Die Antragsfrist für die jährliche IBI-Subvention des Rathauses von La Nucía für einkommensschwache (unter 16.000 € Einkommen pro Familie, im vergangenen Jahr 270) Arbeitslose, Rentner und kinderreiche Familien läuft bis zum 23. Dezember. Das Maximum beträgt 300 €, insgesamt stehen 100.000 € zur Verfügung. Info im Rathaus, dessen Aussenstellen oder unter:
http://lanucia.sedelectronica.es/info.0
Die Stadt vergibt 8 weitere Subventionen für Familien im Umfang von 500.000 €, und zwar bei: Fahrtkosten für Studenten, Kindergarten Bressol, Müllgebühren, Recycling im Ecoparque, Trinkwassergebühren, Volkshochschule EPA, Tageszentrum und Sommerschule für Kinder. Im Extremfall könne, so das Rathaus, mehr als 6.000 € aus den Töpfen erhalten.
Meldung kommentieren

Das Fehlen von neuen und die mangelnde Wartung und Reinigung der bestehenden Kinderspielplätze wirft die oppositionelle Partido Popular der Koalitionsregierung (Compromís/PSOE) von Altea vor. lSelbst bei der Neugestaltung öffentlicher Zonen wie der Strandpromenade sei nicht mehr als ein mickriges Spielplätzchen mit einer Rutsche herausgekommen. Parkplätze wegnehmen sei der Stadtspitze offenbar wichtiger als die Schaffung kindergerechter Räume.
Meldung kommentieren

Weiter