COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Altea
Einen kleinen Kreisverkehr von knapp sieben Metern Durchmessern richtet das Ayuntamiento von Altea auf der Kreuzung der Avenida Juan Alvado mit den Caminos del Pontet und del Con ein. Das Rathaus hat eine Probephase positiv abgeschlossen und sich für den endgültigen Bau entschlossen.
Meldung kommentieren

Das Sozialamt des Rathauses von Altea hat die Stelle eines juristischen Beraters ausgeschrieben. Für die Besetzung dieses Postens gibt es eine Subvention des Landes Valencia.













Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Das spanische Infrastrukturministerium überträgt dem Rathaus von Altea die Zuständigkeit für die Nationalstrasse N-332 im Bereich der Innenstadt von Altea. Diesem vom Stadtparlament vor einem halben Jahr gestellten Antrag gab jetzt die "Dirección General de Obras Públicas, Transporte y Movilidad" statt. Nun kann die Gemeinde sich attraktive Lösungen für die Gestaltung der Durchgangsstrasse ausdenken. Ziel ist ein attraktiver Boulevard, der zu Spaziergängen von La Olla de Altea ins Zentrum einlädt. Der Stadt schwebt vor, dass überregionale Organismen bei der Ausarbeitung und Finanzierung der Neugestaltung helfen.
Voraussetzung für diesen Schritt war die Freigabe der Autobahn AP-7 vor 15 Monaten, die den Fernverkehr aus Altea heraushält.
Meldung kommentieren

Aus dem 7,4 Mio Euro schweren Topf der Nothilfen des Landes Valencia für die Reparaturen von sturmgeschädigten Häfen in der Comunidad erhält Altea mit 1,7 Millionen Euro den grössten Posten. Die Arbeiten sollen vor dem Sommer beginnen, sieben Monate dauern und mit den Arbeiten an der neuen Strandpromenade und am neuen Stadtstrand koordiniert werden, so Alteas Bürgermeister Jaume Llinares (Compromís).
Weitere Empfänger von Not-Beihilfen für ihre Häfen sind unter anderem Jávea, Dénia und Calpe.
Meldung kommentieren

In den noch fehlenden Strasssen C/ Santa Ana; C/ Sant Josep; C/ Sant Joan; C/ Fondo; C/ Calvari; Travesia Retor Llinares und C/ Retor Llinares erhält die Altstadt von Altea la Vieja in den nächsten sechs Monaten neue Wasser- und Abwasserleitungen. Sollten archäologisch bedeutende Funde auftreten, verlängert sich die Bauzeit. 5 Feuerhydranten werden installiert sowie in der Calle Cura Llinares ein Anschluss für die Entnahme von Wasser für die Strassenreinigung. Die Kosten betragen 430.000 Euro.
Meldung kommentieren

Das Land Valencia hat seit Juni vergangenen Jahres 45 Immobilien in Altea in Besitz genommen, um sie künftig in Zusammenarbeit mit dem Ayuntamiento der Stadt als Sozialwohnungen nutzen zu können. Die vor einem Jahr bestehenden Probleme gefährdeter Wohnsituationen haben sich in dem Covid-Jahr auch in Altea verschärft und betreffen vor allem junge Leute und Alleinerziehende. Seit dem vergangenen Jahr können die Rathäuser eine wichtigere Rolle bei der Entdeckung von möglichen künftigen Sozialwohnungen spielen und bei deren Erwerb helfen, während sich das Land auf Bereitstellung von Wohnungen von Banken oder Investitionsfonds konzentriert. Der Ankauf verschiedener Wohnungen für diesen sozialen Zweck soll in den Haushalt 2021 eingearbeitet werden.
Meldung kommentieren

Die Guardia Civil hat in Altea einen 19-Jährigen unter dem Verdacht verhaftet, seinen zwei Monate alten Mischlings-Welpen misshandelt zu haben. Auf das an eine Holzpalette angebundene Tier, dessen Maul mit einem Strumpf und Gummis zugebunden wurde und das weitere Symptome von Tierquälerei aufwies, waren die Polizisten durch Fotos aufmerksam geworden, die von einem jungen Mädchen im Internet veröffentlicht worden waren. Der Welpe musste in einer Tierklinik notoperiert werden.












Meldung kommentieren







Meldung kommentieren

Mit einer Subvention von 10.000 Euro vom Land Valencia wird auf der Bernia der alte Verbindungsweg "Cova de la Serp" nach Pinos hergerichtet. Die Stadt stellt dabei das Umweltkriterium als zentral heraus. Nicht zuletzt gilt es zahlreiche Stufen herzurichten. Im vergangenen Jahr wurde bereits der Camí de les Revoltes zum besseren Wandern "klargemacht".
Meldung kommentieren

Weiter