COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Altea
Als unsichere Orte, an die sich viele Bürger abends spät nicht mehr trauen, hat die konservative Alteaner Oppositionspartei PP Innenstadtplätze wie die beim Rathaus, der Casa de Cultura und "La Pau" bezeichnet. Sie will die Sicherheit dieser "dunklen und praktisch verlassenen Plätze" durch zusätzliche Beleuchtung, Überwachungskameras und verstärkte Polizeipräsenz verbessern und ausserdem für die Verschönerung der Plazas sorgen.
Meldung kommentieren

Mit einem sogenannten "Pelikan"-Boot will die Alteaner Oppositionspartei PP künftig gegen schwimmenden Müll und Seegras sowie gegen Algen, Ölfilme und Quallen vorgehen. Sie schlägt den Einsatz dieses Bootes an fünf Tagen pro Woche während der Saison vor. "Wir müssen unsere Umwelt schonen, wenn wir eine touristische Referenz sein wollen." Die Reinigung nach einem Sturm wird leichter, und "bei auslaufendem Treibstoff aus einem sinkenden Schiff können wir schnell reagieren".
Meldung kommentieren

Von einem Tadel der Kommunalwahlaufsicht Ende 2019 für den Alteaner Bürgermeister Jaume Llinares berichtete die Oppositionspartei PP. Er habe seine Funktion als Alcalde dafür genutzt, auf Stimmenfang für seine Partei Compromís zu gehen. Als Beispiel wurde der Umzug des Friedensgerichtes genannt. Dies sei nur ein Beispiel der städtischen Kommunikationsmedien für parteipolitische Zwecke, so die PP.

Kurz angemerkt:
Etwas konkreter müsste es schon sein, damit man sich eine Meinung bilden kann. Denn eine Mitteilung über den Umzug des Friedensgerichtes allein ist sicher noch kein Stimmenfang. Offenbar ging es nicht um eine Grossprojekt-Ausschreibung oder -Ankündigung wie in Jávea. Der Zeitpunkt Ende März ist bei der Bewertung auch wichtig. Die Kommunalwahlen finden Ende Mai statt. Kein einziges Rathaus der Region bringt eine auch nur annähernd parteipolitisch neutrale Berichterstattung zustande, alle jeweiligen Wahl-Sieger begreifen die städtischen Informationskanäle als erobertes Beutegut, das so profitabel wie möglich für die eigenen parteipolitischen Zwecke genutzt werden muss. Das wird nach den Wahlen auch für jene Oppositionsparteien gelten (wenn sie denn an die Macht kommen), die jetzt scheinheilige Krokodilstränen vergiessen, unabhängig davon, ob sie zuvor wortreich "neue Formen Politik zu betreiben" verkünden. Und ist völlig unabhängig von der jeweiligen ideologischen Ausrichtung.
-cgb-

Meldung kommentieren

Das Land Valencia wird den Vulkanstein-Strand Cala del Soio im Norden von Altea als "Monumento natural Afloramiento Volcánico y Playa Fósil" unter besonderen Schutz stellen. Das Verfahren dazu wurde jetzt offiziell eingeleitet und von Alteaner Bürgern am Samstag, 30. März 2019, mit einer Feierstunde am Strand begangen.
Meldung kommentieren

Bei einem Unfall mit einem Auto wurde am Freitag, 5. April 2019, auf der Nationalstrasse N-332 von Altea ein 45-jähriger Fahrradfahrer verletzt. Mit Gehirntraume und mehreren Verletzungen am Körper wurde er ins Krankenhaus nach Benidorm gebracht. Die spanische Presse berichtete, dass der Autofahrer keinen Alkohol und keine Drogen konsumiert hatte, berichtete aber nicht von einem entsprechenden Test bei dem Radfahrer.
Meldung kommentieren

Ein Durchgang zur Provinzmeisterschaft für Singvögel findet am Sonntag, 28. April 2019, von 8 bis 13 Uhr im Sportzentrum von Altea statt. 5 verschiedene Arten gehen in der gemischten Kategorie an den Start, dazu kommen die "wilden". Preise werden auch nach Alterskategorien der Vogel vergeben. Die Sieger nehmen an den Valencianischen Landesmeisterschaften teil.
Meldung kommentieren

Die Stadt Altea will trotz der Beschwerden von Anwohnern nicht gegen die bis zu 20 in Villa Gadea abgestellten Wohnwagen vorgehen. Die Antworten der von PSOE und Compromís geführten Gemeindeverwaltung, so die Opposition, reichen von "sind nur 4 Wohnwagen" bis "die Polizei wird nicht eingreifen". Der "illegale Wohnwagen-Parkplatz" sorge für die Verschmutzung der Zone mit Müll und Abwässern und verhindere ihre Nutzung durch andere Bürger, so die PP.
Die PP schlug vor, die Zufahrt zu dem Platz so einzurichten, dass Wohnwagen nicht mehr ohne vorherige Anmeldung (und Genehmigung) durchkönnen. Ausserdem müsse ein "punto limpio para caravanas" eingerichtet werden, an dem Wohnwagen ihre Toiletten entleeren und ihren Müll entsorgen können.












1 Kommentar   |   Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Das Umweltamt von Altea installiert zum Schutz der Seegraswiesen ökologische Anlegebojen zwischen Illeta de l´Olla und Punta del Mascarat, so dass die Yachten auf Anker verzichten und damit die Seegraswiesen schützen können. Die insgesamt 27.000 Euro teure Installation soll Mitte April abgeschlossen sein. Es handelt sich immerhin um eine geschützte Zone innerhalb des Meeres-Naturparks Serra Gelada.
Meldung kommentieren

Mehr als tausend Menschen nahmen in Altea am Marsch gegen den Krebs teil, zu dem zahlreiche Vereine und Institutionen aufgerufen hatten. Die Erlöse werden der Krebsforschung gestiftet.
Meldung kommentieren

Weiter